Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg 5000 Euro Belohnung für Hinweise zu Mord an Obdachlosem
Nachrichten Hamburg 5000 Euro Belohnung für Hinweise zu Mord an Obdachlosem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 17.06.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Hamburg

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte ein Radfahrer den Toten am 21. April in einem Bach am Bille-Wanderweg entdeckt. Eine Obduktion ergab, dass der 51-Jährige ertrunken war, zudem aber eine schwere Kopfverletzung aufwies.

Im Mai hatte die Polizei Bilder eines kleinen Trinkbechers und einer Kanne veröffentlicht. Die metallenen Gegenstände waren in einer Tüte bei dem Toten im Bach gefunden worden. Die Polizei verteilte am Mittwoch auch Plakate mit der Bitte um Hinweise im Einkaufszentrum Bergedorf und der Umgebung des Tatorts.

Eine Woche vor seinem Tod hatte die Polizei den 51-Jährigen in der Nähe des Tatorts festgenommen. Der Mann wurde beschuldigt, an einem Spielplatz ein siebenjähriges Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Ein Haftbefehl war mangels dringenden Tatverdachts wieder aufgehoben worden. Die Ermittlungen zu dem Fall sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch nicht abgeschlossen.

dpa

Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein will die Gefahren durch das Jakobs-Kreuzkraut eindämmen. Auf einer Versuchsfläche bei Pönitz im Kreis Ostholstein sollen Methoden erprobt werden, um die Ausbreitung des giftigen Krauts zu verhindern.

Deutsche Presse-Agentur dpa 17.06.2015

Zollfahnder haben in Glinde (Kreis Stormarn) bei Hamburg 676 000 unversteuerte Zigaretten beschlagnahmt und sechs mutmaßliche Schmuggler festgenommen. Wie das Zollfahndungsamt Hamburg am Mittwoch mitteilte, stellten die Beamten auch 128 000 Euro in bar sowie fünf Autos im Gesamtwert von etwa 200 000 Euro sicher.

Deutsche Presse-Agentur dpa 17.06.2015

Ein extrem seltener weißer Schweinswal ist in der Ostsee gesichtet worden. Ein Wassersportler hatte das Tier bereits am 4. Juni in der Ostsee im Großen Belt (Dänemark) entdeckt und gefilmt, wie der Direktor des Deutschen Meeresmuseums, Harald Benke, am Mittwoch sagte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 17.06.2015