Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Fliegerbombe an A7 in Hamburg entschärft – Kilometerlange Staus
Nachrichten Hamburg

A7 in Hamburg wird wegen Bombenentschärfung gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 22.09.2020
Eine 500-Kilogramm Fliegerbombe. Quelle: Hendrik Schmidt/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hamburg

Die Autobahn 7 in Hamburg ist am Dienstag wegen der Entschärfung einer Bombe auf einem Teilstück voll gesperrt worden. Die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde noch am Nachmittag erfolgreich durch den Kampfmittelräumdienst entschärft. „Alle Absperr- und Sicherungsmaßnahmen werden schnellstmöglich zurückgenommen“, schrieb die Feuerwehr Hamburg dazu auf Twitter.

Anzeige

Der Sperrradius betrug 300 Meter. Die amerikanische 500-Pfund-Fliegerbombe war am Dienstag bei Bauarbeiten in unmittelbarer Nähe der A7 gefunden worden. Die Bombe liege in einer Tiefe von neun Metern und konnte nicht abtransportiert werden, sagte Ronald Weiler vom Kampfmittelräumdienst. Sie habe an Ort und Stelle - etwa 20 Meter von der Autobahn entfernt - unschädlich gemacht werden müssen.

Während des rund einstündigen Einsatzes war ein Teilstück der A7 gesperrt. In beide Richtungen bildeten sich kilometerlange Staus im Berufsverkehr.

Von RND/dpa