Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Bahnstrecken Hamburg-Berlin und Schwerin-Rostock teilweise wieder frei
Nachrichten Hamburg Bahnstrecken Hamburg-Berlin und Schwerin-Rostock teilweise wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 08.08.2019
Nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizei war zunächst unklar, wann die Strecken wieder freigegeben werden können. Quelle: Fabian Sommer/dpa/Symbolbild
Hamburg/Rostock/Schwerin

Grund war ein Notarzteinsatz in Hamburg-Bergedorf. Züge des Fernverkehrs wurden umgeleitet. Ein Gleis sei wieder freigegeben, erklärte ein Bahnsprecher am späten Abend. Die Züge führen wieder, es könne aber noch zu Verspätungen kommen.

Während der Komplettsperrung waren die Halte in BüchenLudwigslust und Wittenberge entfallen - die umgeleiteten Züge verspäteten sich nach Angaben der Deutschen Bahn um etwa 45 bis 60 Minuten.

Auch der gesamte S-Bahn-Verkehr im Bereich Bergedorf wurde vorübergehend eingestellt. Ab 20.30 Uhr fuhren die S-Bahnen nach Angaben des Bahn-Sprechers wieder.

RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Unfall auf der A25 am Donnerstagmorgen in Hamburg wurde die Autobahn im Bereich Allermöhe für rund fünf Stunden gesperrt.

08.08.2019

Sie sorgen für die Sicherheit der Fahrgäste. Nicht selten werden sie jedoch selbst Opfer von Übergriffen. Mitarbeiter des Sicherheitspersonals der Hamburger Hochbahn und der Eisenbahngesellschaft AKN müssen häufig tätliche Angriffe hinnehmen. Von Jahr zu Jahr werden es mehr.

07.08.2019

Eine Touristin aus Thailand ist nach Angaben der Hamburger Polizei am Sonntagmorgen an der Binnenalster vergewaltigt worden. Die 42-Jährige sei von einem unbekannten Begleiter nahe der Lombardsbrücke in ein Gebüsch gezerrt worden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

06.08.2019