Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Staus auf der A1 bei Hamburg erwartet
Nachrichten Hamburg Staus auf der A1 bei Hamburg erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:46 13.03.2020
Auf der Norderelbbrücke der A1 finden an diesem Wochenende Sanierungsarbeiten statt. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Anzeige
Hamburg

Auf der Norderelbbrücke der A1 finden an diesem Wochenende Sanierungsarbeiten statt. Dafür wird die Fahrbahn in Richtung Lübeck von drei auf eine Fahrspur verengt, wie die Autobahngesellschaft des Bundes mitteilte. Die dringend notwendigen Arbeiten beginnen am Freitag gegen 21.30 Uhr und sollen am Montagmorgen um 5.00 Uhr beendet sein. Die Asphaltsanierung sei allerdings von der Witterung abhängig, betonte die Autobahngesellschaft.

Auf dem Zubringer von der B75 und der A1 zur A255 in Richtung Centrum müssen ebenfalls Asphaltrisse saniert werden, wie es weiter hieß. Dafür werden am Freitag ab 18.00 Uhr zwei der drei Fahrstreifen gesperrt. Die einstreifige Verkehrsführung mit Höchsttempo 60 soll ebenfalls am Montagmorgen um 5.00 Uhr wieder aufgehoben werden. Die A255 selbst, die über die Elbbrücken in die Stadt führt, sei von den Arbeiten nicht betroffen.

Eine weitere Baustelle bei Hamburg-Billstedt wird den Verkehr auf der A1 von diesem Wochenende an bis voraussichtlich Ende Juni behindern. Diese Einschränkung steht im Zusammenhang mit der Erneuerung der B5-Brücken. Es soll jetzt der Mittelpfeiler für die südliche Brücke errichtet werden. Dafür wird der Platz einer Fahrspur gebraucht. Darum werden nur noch zwei statt drei Fahrstreifen in Richtung Bremen zur Verfügung stehen. In Richtung Lübeck soll es bei drei Spuren bleiben. Die neue Verkehrsführung soll in der Nacht zum Sonntag eingerichtet werden.

Weitere Nachrichten aus Hamburg lesen Sie hier.

Von RND/dpa

Die Zahl der mit dem neuartigen Coronavirus infizierten Menschen ist in Hamburg auf 54 gestiegen. Wie die Gesundheitsbehörde am Mittwoch mitteilte, bestätigten sich seit Dienstag 19 neue Fälle.

11.03.2020

Das Coronavirus breitet sich auch in Hamburg weiter aus. Nun gibt es Einschnitte im Kultur- und Sportgeschehen der Hansestadt. Fußballfans sind besonders betroffen.

11.03.2020
Hamburg Gesundheitssenatorin - 13 neue Corona-Fälle in Hamburg

In Hamburg sind 13 neue Fälle des neuartigen Coronavirus bestätigt worden. Die Zahl in der Hansestadt ist damit auf 35 gestiegen, hieß es von der Gesundheitssenatorin.

10.03.2020