Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Behördenmitarbeiter außer Lebensgefahr
Nachrichten Hamburg Behördenmitarbeiter außer Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 25.09.2018
Nach einem richterlichen Beschluss sollte der 28-Jährige von zwei Mitarbeitern des Zuführdienstes des Bezirksamts Altona in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht werden. Quelle: Markus Scholz/dpa
Anzeige
Hamburg

Ein 50-jähriger Behördenmitarbeiter war am Montag bei der Attacke eines psychisch Kranken gestorben. Der kranke Mann hatte zwei Behördenmitarbeiter, seinen Betreuer und sich selbst mit brennbarer Flüssigkeit übergossen und angezündet. Ein 50-Jähriger starb.

Betreuer wurde leicht verletzt

Die Männer waren gekommen, um den Kranken in eine psychiatrische Klinik zu bringen. Einer der Behördenmitarbeiter starb, der andere und der 28-Jährige wurden lebensgefährlich verletzt. Der Betreuer erlitt nur leichte Verletzungen.

Von dpa

25.09.2018