Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Corona-Maßnahmen in Hamburg sollen nicht verlängert werden
Nachrichten Hamburg

Corona-Maßnahmen in Hamburg sollen nicht verlängert werden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 12.04.2022
Der Senat in Hamburg plant keine weitere Verlängerung der Corona-Maßnahmen.
Der Senat in Hamburg plant keine weitere Verlängerung der Corona-Maßnahmen. Quelle: Arne Dedert/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hamburg

Der Senat in Hamburg plant keine weitere Verlängerung der Corona-Maßnahmen. Derzeit sei dies nicht geplant, sagte Senatssprecher Marcel Schweitzer am Dienstag. Es gelte, „dass das bestehende Regelwerk noch bis Ende des Monats Gültigkeit hat und nach derzeitiger Planung dann auch ausläuft“. Voraussetzung sei aber, dass es nicht erneut zu einem dramatischen Anstieg der Infektionen komme.

Damit würden dann auch in der Hansestadt die Maskenpflicht in Innenräumen und im Einzelhandel sowie die 2G-plus-Zugangsregel bei Tanzveranstaltungen zum 1. Mai wegfallen.

Hotspot-Regel nur in Hamburg und MV angewendet

Neben Mecklenburg-Vorpommern war Hamburg das einzige Bundesland, das von der Hotspot-Regel im Infektionsschutzgesetz Gebrauch gemacht und diese bis zum 30. April verlängert hatte. In den anderen Bundesländern war die Maskenpflicht - mit Ausnahme von Bussen und Bahnen und in besonders zu schützenden Einrichtungen - bereits zum 1. April weggefallen.

Von RND/dpa