Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Grabungen vor Abschluss
Nachrichten Hamburg Grabungen vor Abschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 05.11.2014
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Archäologin Astrid Tummuscheit arbeitet seit vier Jahren in Danewerk. Quelle: Krüger
Dannewerk

Zuletzt wurden unter anderem Reste des Unterbaus einer Straße entdeckt. Dass das Holz sich so gut gehalten haben würde, „damit haben wir nicht gerechnet“, sagte die deutsche Grabungsleiterin Astrid Tummuscheit. Da die Straße vor der Toröffnung im Wall um das Jahr 1200 gebaut wurde, sei das Tor länger in Benutzung gewesen als bislang angenommen. „Das verändert das Bild, das wir uns die ganze Zeit gemacht haben — verändert das einigermaßen radikal.“

Die Forscher präsentierten die jüngsten Funde der von deutschen und dänischen Wissenschaftlern durchgeführten und insgesamt rund 800 000 Euro teuren Grabungen. Dazu gehören gut erhaltene Holz-Spaten, darunter ein mindestens 800 Jahre altes Exemplar. Im kommenden Jahr soll das Grabungsgelände wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt werden. Die Grabungen spielen laut von Carnap-Bornheim auch für den Welterbeantrag für Haithabu und Danewerk eine Rolle, „weil es zeigt, wie man mit dem Denkmal umgeht“.