Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Wegen Feuer: Vierköpfige Familie springt von Balkon
Nachrichten Hamburg Wegen Feuer: Vierköpfige Familie springt von Balkon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 18.11.2019
Die Rauchwarnmelder in der Wohnung waren der Feuerwehr zufolge zum Teil ausgelöst worden. Quelle: Patrick Pleul/ZB/dpa
Hamburg

Der Vater sprang demzufolge ohne Hilfe. Er wurde mit Verdacht auf Wirbelsäulen- oder Beckenverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, die Mutter wurden wegen kleinerer Schnittverletzungen behandelt und die Kinder kamen wegen des Verdachts einer leichten Rauchgasvergiftung in eine Kinderklinik.

Als die Feuerwehr am Brandort im Stadtteil Rahlstedt eintraf, sei das Feuer schon weitgehend wieder aus gewesen. Die Wohnung war allerdings stark verraucht, wie der Sprecher sagte. «Der eigentliche Fluchtweg durch die Wohnungseingangstür war nicht nutzbar.» Die Brandursache war zunächst unklar. Möglicherweise ist ein defekter Kühlschrank schuld an dem Brand. Genaueres müssen nun die Brandermittler der Polizei in Erfahrung bringen.

Die Rauchwarnmelder in der Wohnung waren der Feuerwehr zufolge zum Teil ausgelöst worden. Die Eltern sollen zwischen 30 und Mitte 30 Jahre alt sein. Zum Alter der Kinder konnte die Feuerwehr zunächst nichts sagen.

Weitere Feuerwehr-Meldungen gibt es hier.

Von RND/dpa

Ein betrunkener 21-Jähriger ist in der Nacht zu Sonnabend im Gleisbereich des Bahnhofs Hamburg-Dammtor von einem Zug überrollt worden. Der Mann überlebte nach Polizeiangaben mit Verletzungen am Oberarm.

KN-online (Kieler Nachrichten) 17.11.2019

Der Vorverkauf hatte kaum begonnen, da waren die Tickets für die Konzerte der Ärzte in Hamburg auch schon vergriffen. Inzwischen werden Karten bei Ebay und auf Ticketplattformen im Internet angeboten – nicht immer zu fairen Preisen. Und ob Käufer dieser Karten auch in die Konzerte gelassen werden, ist fraglich.

16.11.2019

Mehrere Tausend Tierschützer wollen am Sonnabend in Hamburg für ein Ende von Tierversuchen und die Schließung von Tierlaboren auf die Straße gehen. Bei der Demonstration unweit des Hauptbahnhofs rechnet die Polizei mit 6000 bis 10.000 Teilnehmern.

15.11.2019