Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Zoll findet zehn Kilo Opium im Koffer
Nachrichten Hamburg Zoll findet zehn Kilo Opium im Koffer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 20.12.2018
Der Reisende hatte den "grünen Kanal" gewählt, aber auch am Schalter mit anmeldepflichtigen Waren hätte man ihm die Opiate nicht durchgehen lassen. Quelle: Boris Roessler/dpa
Anzeige
Hamburg

Als der Mann seinen Koffer öffnete, schlug den Beamten bereits ein beißender Klebstoffgeruch entgegen. Das machte die Zoll-Mitarbeiter stutzig. Überdies war der Koffer ungewöhnlich schwer.

Der Reisende war zuvor mit einem Flugzeug aus Türkei auf dem Hamburger Flughafen angekommen und hatte den Ankunftsbereich durch den sogenannten "grünen Kanal" verlassen. Diese wählen Passagiere ohne anmeldepflichtige Waren. Per Zufall entschieden sich die Beamten für eine Kontrolle - und hatten Erfolg.

Anzeige

Opium war in einem großen Kunststoffpaket 

Die Zöllner untersuchten den Koffer genauer und lösten dafür die Innenverkleidung, hinter der ein großes Kunststoffpaket zum Vorschein kam. "Der am Behältnis durchgeführte Drogen-Wischtest verlief positiv auf Opiate", teilte das Hauptzollamt Itzehoe mit. "Gegen den Reisenden wurde ein Strafverfahren eingeleitet, er befindet sich in Untersuchungshaft." Bei dem Mann handelt es sich um einen im Iran geborenen, britischen Staatsbürger.

Die weiteren Ermittlungen zu dem Fund, der bereits am 12. Dezember erfolgte, werden im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hamburg durch das Zollfahndungsamt Hamburg geführt, heißt es.

Von RND/pat

18.12.2018
17.12.2018