Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg "Got To Dance": ProSieben und Sat.1 starten gemeinsame Tanzshow
Nachrichten Hamburg "Got To Dance": ProSieben und Sat.1 starten gemeinsame Tanzshow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:31 23.04.2013
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Hamburg

Vom 20. Juni an zeigten beide Sender drei Wochen lang - ProSieben donnerstags und Sat.1 freitags - jeweils von 20.15 Uhr bis 22.30 Uhr eine von insgesamt sechs Ausgaben, berichteten die Verantwortlichen beider Privatsender am Montagabend in Hamburg. Bei RTL hat die derzeit laufende sechste Staffel von "Let's Dance" dann bereits ausgetanzt.

Anders als bei der Konkurrenz wollen ProSieben und Sat.1 keine Prominenten antreten lassen, sondern suchen nach Castings mit Hunderten Bewerbern den "besten Top-Dance-Act des Landes". In der Jury sitzen Take-That-Musiker Howard Donald, TV-Moderatorin Palina Rojinski und Choreographin Nikeata Thompson. Von der vierten Folge an entscheiden die TV-Zuschauer in den Live-Finalshows, wer von den Einzeltänzern, Duos oder Gruppen weiterkommt und am Ende 100 000 Euro gewinnt. In Großbritannien liefen bereits vier Staffeln des Formats.

dpa

Hamburg Viele Motorradunfälle im Norden Reisen statt rasen

Es zischt und knattert wieder auf den Straßen. Mit dem verspäteten Frühlingsstart legten am Wochenende auch die Zweiradfahrer wieder los. Der Saisonstart wurde jedoch gleich von einer Serie schwerer Unfälle überschattet. Ein Motorradfahrer starb am Sonntagabend in Brammer bei Nortorf.

Frank Behling 25.04.2013

Wegen einer Bombendrohung hat die Polizei in Lübeck am Montag eine Durchgangsstraße für rund eineinhalb Stunden gesperrt. Ein Sprengsatz wurde nicht gefunden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.04.2013

Mehr als eine Woche nach einem Schuss auf einen 19-Jährigen vor einem Nachtclub in Hamburg-Bergedorf hat sich der mutmaßliche Täter gestellt. Der junge Mann - er ist ebenfalls 19 Jahre alt - erschien in der Nacht zum Samstag im Polizeipräsidium, wie eine Sprecherin am Montag mitteilte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.04.2013