Hamburg: Harley-Fahrer wird nach Unfall von Gruppe angegriffen
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Hamburg: Harley-Fahrer wird nach Unfall von Gruppe angegriffen
Nachrichten Hamburg

Hamburg: Harley-Fahrer wird nach Unfall von Gruppe angegriffen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 17.08.2020
Nach einem Verkehrsunfall ist ein 56-jähriger Harley-Fahrer in Hamburg-Billstedt von mehreren Menschen angegriffen worden.
Nach einem Verkehrsunfall ist ein 56-jähriger Harley-Fahrer in Hamburg-Billstedt von mehreren Menschen angegriffen worden. Quelle: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild
Anzeige
Hamburg

Nach einem Verkehrsunfall ist ein 56-jähriger Harley-Fahrer in Hamburg-Billstedt von mehreren Menschen angegriffen worden. Nach Angaben der Polizei vom Montag fuhr der Motorradfahrer am Sonntagabend auf dem Billbrookdeich, als plötzlich eine Frau aus einem Haus auf die Fahrbahn rannte.

Der Motorradfahrer habe noch bremsen können, sei aber trotzdem mit der Frau zusammengestoßen. Als er der Frau helfen wollte, seien rund zehn Bewohner aus dem Haus gestürmt und hätten auf ihn eingeschlagen. Der 56-Jährige versuchte zu fliehen, aber erst als eine Frau rief: „Ich hole die Polizei“ hätten sie von ihm abgelassen.

Ermittlungen gegen Ehemann

Als die Beamten eintrafen, nahmen sie einen der Männer - den Ehemann der verletzten Frau - fest, weil gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Nach der Zahlung einer Geldstrafe wurde er wieder auf freien Fuß gelassen. Die Frau erlitt eine kleine Verletzung am Kopf, sagte jedoch aus, diese stamme von ihrem Ehemann. Die Beamten haben nun ein Ermittlungsverfahren gegen den 30-jährigen Ehemann eingeleitet.

Von RND/dpa