Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Urteil im Bankräuber-Prozess erwartet
Nachrichten Hamburg Urteil im Bankräuber-Prozess erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 06.10.2019
Der Prozess gegen den 71-Jährigen wegen drei Banküberfälle wird fortgesetzt. Am Montag wird ein Urteil erwartet. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Hamburg

Der zuletzt in Kiel wohnende Deutsche muss sich wegen schwerer räuberischer Erpressung und versuchten Mordes vor Gericht verantworten. Er hatte zwischen 2011 und 2019 drei Hamburger Banken überfallen und dabei etwa 25 000 Euro erbeutet. Bei einem der Raubzüge hatte er auf einen Bankmitarbeiter geschossen und ihn lebensgefährlich verletzt.

Die Taten hatte der redefreudige 71-Jährige während des Prozesses gestanden, eine Tötungsabsicht aber bestritten. Nachdem er sein letztes Wort auf fünf Tage ausgedehnt und sich dabei mehrfach wiederholt und weitschweifende Ausführungen gemacht hatte, hatte ihm die Richterin das letzte Wort schließlich entzogen. Der Staatsanwalt hatte eine Haftstrafe von zwölf Jahren und zehn Monaten gefordert und anschließende Sicherungsverwahrung beantragt.

Von dpa/RND

Zehn Tage lang hat das Hamburger Filmfest Produktionen aus aller Welt gezeigt. Regisseuren, Schauspielern und Produzenten wurde der rote Teppich ausgerollt. Zum Schluss wurden – wie alljährlich – begehrte Preise verliehen.

05.10.2019

Vier Ruderinnen aus Hamburg wollen im Winter beim wohl härtesten Ruderrennen der Welt den Atlantik überqueren. Vor ihnen liegen mehr als 5500 Kilometer auf dem Wasser. Am Sonnabend wurden die Frauen, die in Großenbrode für ihr Abenteuer trainiert hatten, bereits in Hamburg verabschiedet.

05.10.2019

Nach einem Unfall mit sieben Autos auf der A1 bei Hamburg-Billstedt ist die Fahrbahn am frühen Samstagmorgen für mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt worden.

05.10.2019