Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Hamburger Polizei: Razzia gegen Wohnungseinbrecher
Nachrichten Hamburg Hamburger Polizei: Razzia gegen Wohnungseinbrecher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:43 26.10.2018
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Ein Polizist trägt eine Weste mit der Aufschrift «Polizei». Quelle: Silas Stein
Anzeige
Hamburg

Die Hamburger Polizei ist mit einer Razzia gegen Wohnungseinbrecher vorgegangen. Der Polizei zufolge waren am Donnerstagabend insgesamt mehr als 70 Beamte an der Durchsuchung des "Club Europa" im Stadtteil Billstedt beteiligt. Die Polizei hatte nach eigenen Angaben zuvor mehrere Hinweise erhalten, dass das Lokal als Treffpunkt für Wohnungseinbrecher diene. Zuerst hatten die "Bild"-Zeitung und das "Hamburger Abendblatt" über die Razzia berichtet.

Die Beamten trafen 27 Gäste im Lokal an. Gegen vier Menschen bestand ein Verdacht des illegalen Aufenthalts, wie ein Polizeisprecher am Freitagmorgen berichtete. Drei von ihnen sollten noch im Laufe des Freitags einem Haftrichter vorgeführt werden, hieß es. Gegen einen weiteren Mann bestand bereits ein Haftbefehl wegen des Verdachts auf Urkundenfälschung. Er wurde festgenommen. Von einem zweiten Tatverdächtigen im Zusammenhang mit der Urkundenfälschung wurde die Identität festgestellt.

Anzeige

Der Zugriff erfolgte gegen 17.45 Uhr. Die Polizei war rund zweieinhalb Stunden vor Ort, wie der Polizeisprecher weiter mitteilte. Die Razzia sei auch ein Mittel der Prävention gewesen. Gerade in der anbrechenden dunklen Jahreszeit käme es häufiger zu Einbrüchen. Außerdem kämen viele Einbrecher aus dem Ausland in die Hansestadt, um hier gezielt Wohnungseinbrüche zu verüben. "Wir wollen Hamburg so ungemütlich wie möglich für sie machen", sagte der Sprecher weiter. "Das wird auch nicht die letzte Razzia gewesen sein."

dpa

Deutsche Presse-Agentur dpa 26.10.2018
Deutsche Presse-Agentur dpa 26.10.2018
Deutsche Presse-Agentur dpa 25.10.2018