Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Vermisster Junge schläft zuhause im Keller
Nachrichten Hamburg Vermisster Junge schläft zuhause im Keller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 19.07.2019
Nach einer fast neunstündigen Suche hat die Hamburger Polizei am Freitag einen vermissten Fünfjährigen schlafend im Keller seiner Eltern gefunden. Quelle: Christian Charisius/dpa/Symbolbild
Hamburg

Nach einer fast neunstündigen Suche hat die Hamburger Polizei am Freitag einen vermissten Fünfjährigen schlafend im Keller seiner Eltern gefunden. Dort war er hinter einer Tür eingesperrt, die sich von innen nicht öffnen ließ, sagte ein Polizeisprecher am Morgen.

Hubschrauber im Einsatz

Die Eltern des Jungen hatten ihn zuvor als vermisst gemeldet. Mehrere Polizisten suchten die ganze Nacht im Stadtteil Neugraben-Fischbek.

Auch ein Hubschrauber und zwei Hunde kamen zum Einsatz. Wie der Junge in diese Lage kam, ist noch unklar.

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Millionen Fahrgäste sind täglich mit dem HVV unterwegs. Doch die Busse und Bahnen ziehen kaum noch Neukunden an. Woran liegt's? Der HVV-Chef kennt Gründe, auf die er Einfluss nehmen will.

18.07.2019

Der Streit um die Elbvertiefung zog sich jahrelang hin. Nun kommt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) kommende Woche nach Hamburg und läutet den Beginn des Fahrrinnen-Ausbaus ein. Zuvor hatte die FDP noch Verzögerungen moniert.

17.07.2019

Serien-Bankräuber Michael J. (70), der in Kiel-Suchsdorf gelebt hat, hat mehrere Befangenheitsanträge gegen die Vorsitzende Richterin gestellt. Über die Anträge muss die Kammer in Hamburg nun bis zur übernächsten Sitzung - ohne die Mitwirkung der abgelehnten Richterin - entscheiden.

17.07.2019