Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg 31-Jähriger bekommt seinen Wunsch-Burger nicht – und rastet aus
Nachrichten Hamburg 31-Jähriger bekommt seinen Wunsch-Burger nicht – und rastet aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 16.06.2019
Der Mann habe sich aggressiv verhalten und gefesselt werden müssen, teilte die Polizei am Sonntag mit.
Der Mann habe sich aggressiv verhalten und gefesselt werden müssen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Quelle: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Anzeige
Hamburg

Der Vorfall ereignete sich am Sonnabend gegen 8.15 Uhr am Morgen in einem Schnellrestaurant im Hamburger Hauptbahnhof. Wie die Polizei berichtet, betrat der 31-Jährige das Lokal und forderte den Verkauf eines Burgers. Eine Mitarbeiterin (26) teilte ihm daraufhin mit, dass dem Wunsch nicht entsprochen werden kann, da zu dieser Zeit der gewünschte Burger nicht verkauft wird.

Weiterhin gab der Tatverdächtige an, dass er eine Münze im Restaurant verloren habe. Die Frau half bei der Suche, konnte die Münze aber nicht finden. „Daraufhin reagierte der Mann äußerst ungehalten, beleidigte und bedrohte die Frau mit dem Tode“, sagte ein Sprecher der Polizei. „Als ein Sicherheitsdienstmitarbeiter ihn beruhigen wollte, nahm er mehrere Päckchen Kaffeesahne aus der Auslage. Er trank einige aus, steckte sie sich in die Taschen oder warf sie durch das Restaurant.“

Mann wird überwältigt und gefesselt

Anschließend flüchtete der Mann. Alarmierte Bundespolizisten nahmen den Mann in der Wandelhalle fest. „Er verhielt sich aggressiv und musste gefesselt dem Bundespolizeirevier am Hamburger Hauptbahnhof übergeben werden“, so der Sprecher weiter.

Eine Bestimmung der Atemalkoholkonzentration ergab 0,0 Promille. Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Gegen den Mann aus Schnelsen wurden Strafverfahren wegen des Verdachts der Beleidigung, der Bedrohung und des Diebstahls gefertigt. Die weiteren Ermittlungen führt der Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg.

RND/kha