Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Hund bei Drogendealer-Festnahme erschossen
Nachrichten Hamburg Hund bei Drogendealer-Festnahme erschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:56 07.02.2020
Bei Betreten der Wohnung am Donnerstag wurden die Beamten den Angaben nach von einem unkontrollierbaren Hund angegriffen, den sie zu ihrer eigenen Sicherheit erschießen mussten. Quelle: Christian Charisius/dpa
Anzeige
Hamburg

Die Hamburger Polizei hat im Stadtteil St. Georg bei der Vollstreckung eines Durchsuchungsbeschlusses einen mutmaßlichen Drogendealer (36) festgenommen. Er steht in Verdacht, mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gehandelt zu haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Bei Betreten der Wohnung am Donnerstag wurden die Beamten den Angaben nach von einem unkontrollierbaren Hund angegriffen, den sie zu ihrer eigenen Sicherheit erschießen mussten.

Intensive Ermittlungen im Vorfeld

In der Wohnung stellten die Polizisten dann fast 600 Gramm Kokain und wenige Gramm Marihuana sowie 3900 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Gegen den Tatverdächtigen sei im Voraus intensiv ermittelt worden, da er bereits zuvor schon wegen Drogenhandels rechtskräftig verurteilt worden sei.

Nach der Festnahme sei der 36-Jährige vom Amtsarzt zunächst in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen worden. Im Anschluss daran werde ein mittlerweile vorliegender Haftbefehl vollstreckt.

Weitere Polizeimeldungen

Von RND/lno

Hamburg wird immer sicherer – das ist die Botschaft von Polizeipräsident und Innensenator. Tatsächlich zeigt die neue Kriminalstatistik für 2019 viele positive Entwicklungen. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter äußert jedoch Zweifel an den Zahlen.

07.02.2020

Der Hamburger SV darf als erster deutscher Profi-Verein im Heimspiel den Karlsruher SC kontrolliert Pyrotechnik abbrennen. Der DFB hat das Pilotprojekt durch eine Ausnahmegenehmigung gestattet. Die Gewerkschaft der Polizei hingegen kritisiert die erlaubte Pyro-Aktion scharf.

07.02.2020

Was ist am Donnerstag vorgefallen in Hamburg-Allermöhe? Polizisten wollen einen Verdächtigen kontrollieren, als ein zweites Auto auf sie zufährt. Die Beamten geben Schüsse auf den Wagen ab - Fotos zeigen, wo die Kugeln eingeschlagen sind.

07.02.2020