Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Hamburger Hafen im magischen Blau
Nachrichten Hamburg Hamburger Hafen im magischen Blau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:20 06.09.2019
Archivbild vom 09.09.2017: Auf dem Kreuzfahrtschiff «Aida Prima» wird im Rahmen der Auslaufparrade der «Cruise Days» eine Lichtshow gezeigt. Quelle: Christophe Gateau/dpa/Archiv
Hamburg

Insgesamt 12 300 blaue Lichtelemente haben Batz und seine Helfer an ausgewählten Standorten angebracht. Die blauen Lichter reichen von den Elbbrücken über die Hafencity bis zum Airbusgelände. Erstmals dabei sind in diesem Jahr der Fernsehturm, der Leuchtturm auf der Insel Neuwerk und das Blaue Haus auf dem Shell-Gelände gegenüber der Elbphilharmonie.

Das Lichtspektakel besteht aus beständigen Anteilen (Kais, Pontons, Terminals, Gebäude, Brücken, Türme, Krane), mobilen Anteilen (Schiffen, Passanten) und liquiden Anteilen (Wasser, Reflexionen). Das Programmgebiet umfasst bei einer Uferstrecke von circa vier Kilometern ein Areal von rund sechs Quadratkilometern.

Der "Blue Port Hamburg" geht bis zum 15. September. Höhepunkt sind die "Cruise Days" mit insgesamt zwölf Kreuzfahrtschiffen und abendlichem Feuerwerk vom 13. bis zum 15. September.

Von RND/dpa

Das Ausmaß der G20-Krawalle in Hamburg kam für viele überraschend. Politiker vermuteten im Juli 2017, die Gewalttäter seien zum Großteil aus anderen Bundesländern und dem Ausland angereist. Nun ergibt eine Polizeibilanz ein anderes Bild. Die CDU fordert Konsequenzen.

05.09.2019

Vier Autos sind im Hamburger Stadtteil Marienthal in Flammen aufgegangen. Warum die Fahrzeuge anfingen zu brennen, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

05.09.2019

In der Nähe der Musical-Theater im Hamburger Hafen hat der Kampfmittelräumdienst am Dienstag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Die amerikanische 500-Pfund-Bombe wurde bei Bauarbeiten im Stadtteil Steinwerder entdeckt.

03.09.2019