Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Messerstiche in Rücken nach Schlägerei
Nachrichten Hamburg Messerstiche in Rücken nach Schlägerei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 15.05.2019
In Billstedt ist ein Mann mit Messerstichen in seinem Rücken aufgegriffen worden. Zwei Männer mit Blut an Händen und Gesicht konnten aus Mangel an Beweisen nicht festgenommen werden. Quelle: Juliane Häckermann
Hamburg-Billstedt

In Tatortnähe trafen die Beamten auf einen 33-jährigen Mann, der durch mehrere Messerstiche in den Rücken verletzt wurde. Der Mann ist in ein Krankenhaus transportiert worden. Er ist außer Lebensgefahr.

Scheinbare Messerstecher mussten wieder freigelassen werden

Ebenfalls im Umfeld des Tatortes trafen die Beamten auf zwei Männer, von denen einer Blut im Gesicht und an den Händen hatte. Die Männer wurden zunächst vorläufig festgenommen. Da ein Tatverdacht gegen sie im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen nicht erhärtet werden konnte, wurden sie später wieder entlassen.

Die bisherigen Ermittlungen der Mordkommission (LKA 41) führten nicht zur Aufklärung der Tat und deren Hintergründe. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich die Tatbeteiligten kennen. Dieser Umstand dürfte sich auf das bisherige Aussageverhalten ausgewirkt haben.

Polizei sucht jetzt nach Zeugen

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zu den beteiligten Personen machen können, werden gebeten, sich  beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden - unter der Rufnummer 040/4286-56789.

Von OTS

Ein Junge läuft zwischen geparkten Autos in Hamburg auf die Straße. Ein herannahendes Auto kann nicht mehr rechtzeitig bremsen und stößt mit dem Kind zusammen. Der Sechsjährige wurde verletzt.

15.05.2019

Nach einem Angriff auf einen Obdachlosen während des Hamburger Hafengeburtstages sucht die Polizei weiter nach Hinweisen zu dem Täter. Nach Erkenntnissen der Ermittler hatte ein Unbekannter am Sonnabend die Haare des 52-Jährigen angezündet, der auf einer Bank auf den Landungsbrücken schlief.

13.05.2019

Nach einem Angriff auf einen schlafenden Obdachlosen an den Hamburger Landungsbrücken hat die Polizei noch keinen konkreten Hinweis auf den Täter. Die Ermittler suchten nach weiteren Zeugen, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

13.05.2019