Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Michael Otto und Tochter spenden eine Million Euro für Kinderrechte
Nachrichten Hamburg Michael Otto und Tochter spenden eine Million Euro für Kinderrechte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 03.03.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Janina (l) und Michael Otto (M) unterstützen das Projekt. Quelle: W. Kumm/Archiv
Hamburg

Dieser Beitrag werde für die nächsten fünf Jahre bereitgestellt, teilte Otto am Dienstag mit. Der Hamburger Ehrenbürger unterstützt nach eigenen Angaben den Weltzukunftsrat seit seiner Gründung 2007 und ist Mitglied des Ehrenrates. TV-Moderator Jörg Pilawa setzt sich als

Botschafter der Organisation für Kinderrechte ein. Janina Otto war in der Entwicklungszusammenarbeit tätig. Die Spende will der Zukunftsrat unter anderem für den Zugang zu ausreichend Nahrung und besserer Bildung einsetzen.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit kräftigen Impulsen aus dem Wohnungsbau treibt der Bausektor in Schleswig-Holstein die Konjunktur an. Das Bauhauptgewerbe erhöhte seinen Umsatz im vergangenen Jahr um sieben Prozent auf 2,9 Milliarden Euro, berichtete am Dienstag das Statistikamt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 03.03.2015

Zum 21. Mal öffnet das Ostholstein-Museum in Eutin am kommenden Wochenende seine Türen zum traditionellen Ostereiermarkt. 26 Aussteller aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland zeigen Ostereier in den unterschiedlichsten Variationen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 03.03.2015

Bei der internationalen Tourismusmesse ITB in Berlin will Hamburg mit Kultur, Kreuzfahrten und Gesundheitsportalen für die Hansestadt werben. Die ITB beginnt am Mittwoch (4.3.) und läuft bis zum Sonntag (8.3.) "Kultur ist ein wichtiger Bestandteil des Tourismus, und Tourismus ist ein guter Bringer für die Einrichtungen", sagte der Chef von Hamburg Tourismus, Dietrich von Albedyll, der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Deutsche Presse-Agentur dpa 03.03.2015