Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg "Tatortreiniger" im Miniatur-Wunderland
Nachrichten Hamburg "Tatortreiniger" im Miniatur-Wunderland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 17.12.2018
Schauspieler Bjarne Mädel in der NDR-Serie „Der Tatortreiniger“ als Heiko Schotte „Schotty“. (Archivbild) Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Anzeige
Hamburg

Gerade ist das Ende des «Tatortreinigers» verkündet worden, nun macht Schotty doch weiter - im Hamburger Miniatur-Wunderland. Schauspieler Bjarne Mädel (50) fügte sich am Montag höchstpersönlich in die Parallelwelt in der Speicherstadt ein. Im Modell des Hochhauses Brahms-Kontor ist nun eine Szene aus der Folge «Sind Sie sicher?» zu sehen. Mädel steht in weißem Overall mit Blutspuren und blauen Handschuhen im Büro einer Consulting-Firma.

Neben ihm ziert ein blau abgegrenzter Blutfleck den Boden, auch die Kisten mit den Putzmitteln hat Modellbauer Leo Enslin dargestellt. Schotty liefert sich gerade eine Auseinandersetzung mit Consulting-Geschäftsführer Grimmehein, im Film von Sebastian Blomberg gespielt. Der erboste Tatortreiniger bewirft ihn mit einem blutigen Schwamm.

Anzeige

Die mit zahlreichen Preisen bedachte TV-Serie wird nach fast sieben Jahren beendet. Zum Abschluss gibt es am Dienstag und Mittwoch noch einmal vier neue Ausgaben der halbstündigen Geschichten. In der 31. und letzten mit dem Titel «Einunddreißig» (19. Dezember/22.30 Uhr) begegnet Schotty Menschen, die er aus früheren Jobs kennt – und am Ende steht sein eigenes Leben auf dem Spiel.

Von RND/dpa