Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg War das Mathe-Abi in Hamburg zu schwer?
Nachrichten Hamburg War das Mathe-Abi in Hamburg zu schwer?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 05.05.2019
War das Mathe-Abi in Hamburg nicht angemessen? Schüler starteten eine Online-Petition. Quelle: Armin Weigel
Hamburg

In der Online-Petition heißt es, die vorgebenen Aufgaben seien sehr hoch und in Anbetracht des Lernniveaus und Lernstoffes nicht angemessen gewesen. Auch sei eine hohe Anzahl an Aufgaben gestellt worden, die so in ihrer Ausfertigung nur schwer lösbar gewesen sind.

Bis zum Sonntagnachmittag hatten bereits an die 1800 Menschen die Initiative auf der Plattform OpenPetition unterstützt.

Der Sprecher der Schulbehörde, Peter Albrecht, sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Abiturprüfung sei erst am Freitag gewesen. Die Behörde habe noch keine Rückmeldung bekommen.

Auch Schüler aus Bayern und Mecklenburg-Vorpommern beschwerten sich

Aber die Hamburger waren mit den harten Mathe-Prüfungen nicht allein. Auch Schüler in Bayern starteten eine Online-Petition. Darin heißt es: „Wir Abiturienten bitten darum, den Notenschlüssel des Mathematik Abiturs in Bayern 2019 zu senken und dem Schwierigkeitsgrad anzupassen.“

Begründet wird dies mit Aufgabenstellungen, die vorher kaum einer gesehen habe, dies betreffe vor allem Geometrie und Stochastik.

Bayerns Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) kündigte eine Überprüfung der Aufgaben an. Er sagte: „Wir nehmen das natürlich ernst und werden das sorgfältig prüfen.“ Bis zum Sonntagnachmittag hatten fast 50000 die Online-Petition in Bayern unterschrieben.

In Mecklenburg-Vorpommern gab es bei Change.org ebenfalls eine Petition. Hier wurden bis Sonntag Nachmittag über 2000 Unterstützer gezählt.

Von KN/dpa

Einst war es eine kleine Konferenz, heute ist es eines der angesagtesten Events der Digital-Szene: Online Marketing Rockstars (OMR). In den Messehallen in Hamburg haben sich vom 7. bis 8. Mai 2019 Internet-Experten und prominente Musiker angekündigt.

05.05.2019

Bei einem Feuer sind in Hamburg vier Busse fast vollständig zerstört worden. Der Brand ereignete sich am Sonntagmorgen auf einem Betriebsgelände der Hamburger Hochbahn im Stadtteil Wandsbek, wie die Feuerwehr mitteilte.

05.05.2019

Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan plädiert für eine sozialverträgliche CO2-Steuer auf Benzin und Heizöl. Sie würde dabei helfen, „die Treibhausgase entscheidend zu reduzieren“, sagte der Grünen-Politiker und derzeitige Vorsitzende der Umweltministerkonferenz.

05.05.2019