Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Polizei macht Serien-Autodiebe dingfest
Nachrichten Hamburg Polizei macht Serien-Autodiebe dingfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 06.02.2020
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Der Polizei in Hamburg gelang ein Schlag gegen eine internationale Autoknacker-Bande (Symbolbild). Quelle: pixabay/KN
Hamburg

Zusammen mit Kollegen aus Litauen konnte die Polizei Hamburg vier Tatverdächtige im Alter zwischen 26 und 30 Jahren verhaften. Drei davon in Litauen, einer in einem Motel in Hamburg-Hamm. Nach einem fünften Tatverdächtigen (30) wird nach Polizeiangaben international gefahndet.

Bei dem Polizeieinsatz wurden Wohnungen in den Hamburger Stadtteilen Lohbrügge und Wandsbek durchsucht, die offenbar als Unterschlupf genutzt wurden. Dabei stellten die Beamten zahlreiche Autoteile und weiteres Beweismaterial wie Speichermedien sicher.

Autoaufbrüche in Norddeutschland: Täter hatten es vor allem auf BMW-Teile abgesehen

Den mutmaßlichen Tätern wird vorgeworfen, in wechselnder Zusammensetzung zwischen Mai 2019 und Januar dieses Jahres insgesamt 140 Autos aufgebrochen zu haben. Der Schwerpunkt der Diebstähle lag dabei in Hamburg (60) und Schleswig-Holstein (58). Weitere Fahrzeuge wurden in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern aufgebrochen. 18 Mal schlugen die Täter in Niedersachsen und fünfmal in Mecklenburg-Vorpommern zu. Weitere Angaben zu genauen Orten machte die Polizei nicht.

Lesen Sie auch:77-Jähriger bei Autobrand schwer verletzt

Gestohlen wurden nach Polizeiangaben vor allem hochwertige BMW-Teile, die anschließend vermutlich im Ausland verkauft wurden. Die Polizei schätzt den Sachschaden durch die Aufbrüche und die entwendeten Teile auf zusammen 750.000 Euro. Nur die Autoteile sollen einen Wert von 380.000 Euro haben.

Mehr aus Hamburg lesen Sie hier.

Seit Mittwochnachmittag wurde eine 19-Jährige in Hamburg vermisst. Am Donnerstag wurde sie an ihrer Berufsschule angetroffen. Die Suchsmaßnahmen wurden beendet.

06.02.2020

Autofahrer auf Hamburgs Autobahnen haben im vergangenen Jahr so viele Stunden im Stau gestanden wie nie zuvor. Das meldet der ADAC. Wir haben versucht, die schlimmsten Staufallen zu identifizieren.

06.02.2020

Nach Kiel hat nun auch Hamburg einen Schleierstreit: Eine 16-jährige Schülerin darf weiterhin vollverschleiert den Unterricht besuchen. Das entschied das Verwaltungsgericht. Die Schulbehörde hatte von der Schülerin verlangt, den Vollschleier in der Schule abzulegen.

Heike Stüben 02.02.2020