Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Polizei untersucht Frachter-Daten nach Unfall mit Schwebefähre
Nachrichten Hamburg Polizei untersucht Frachter-Daten nach Unfall mit Schwebefähre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 12.01.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Rendsburg

Sie könnten Hinweise zur Geschwindigkeit des Schiffs und zum genauen Unfallhergang liefern.

Der 52 Jahre alte Führer der historischen Schwebefähre ist nach dem Zusammenstoß am Freitag dagegen noch nicht vernehmungsfähig. Er liegt noch im Krankenhaus. Dem zweiten Verletzten, einem 30-jährigen Polizisten, der die Fähre als Radfahrer auf dem Heimweg nutzte, geht es inzwischen wieder besser. "Sein Fahrradhelm hat ihn geschützt, als er über den Boden der Fähre rutschte", sagte der Polizeisprecher.

An der unter einer Eisenbahnbrücke hängenden Fähre war bei dem Unfall Sachschaden in Millionenhöhe entstanden. Das 45 Tonnen schwere Gefährt wurde hin- und hergeschleudert und wurde stark verformt.

dpa

Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung in einer Shisha-Bar in Hamburg-Harburg, bei der auch ein Schuss gefallen ist, hat die Polizei einen 35-jährigen Mann festgenommen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 12.01.2016

Bei Arbeiten der Autobahnmeisterei Hittfeld ist es auf der Autobahn A1 im Landkreis Harburg zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Lastwagen prallte am Dienstag nach Angaben der Polizei bei Dibbersen fast ungebremst auf ein Sicherungsfahrzeug, mit dem die rechte Fahrbahn gesperrt worden war.

Deutsche Presse-Agentur dpa 12.01.2016

Ein 20 Jahre alter Mann ist am Dienstag bei einem Unfall auf der A1 schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte das Fahrzeug des 20-Jährigen bei einem Überholmanöver in Höhe der Gemeinde Ratekau (Kreis Ostholstein) ein anderes Auto berührt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 12.01.2016