Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Gruppe erschlägt 65-jährige Nachbarin
Nachrichten Hamburg Gruppe erschlägt 65-jährige Nachbarin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 01.04.2018
Die Frau starb an den Folgen der schweren Verletzung. Quelle: Ulf Dahl
Hamburg

Eine 37 Jahre alte Angeklagte habe dann ohne Anlass - wie bereits mehrmals zuvor - auf die sich nicht wehrende 65-jährige Nachbarin eingeschlagen und getreten. Später nahm sie demnach noch eine Schaufel hinzu und forderte auch ihre 16-jährige Tochter, deren 18-jährigen Freund und einen 25-jährigen Bekannten auf, ebenfalls auf die Rentnerin einzuschlagen, um sie für vermeintliches Fehlverhalten zu bestrafen und ihr zu zeigen, "wo der Hase läuft".

Als die 65-Jährige bereits am Boden lag, versuchte die Tochter ihre Mutter nach Angaben der Staatsanwaltschaft zu stoppen, was ihr jedoch nicht gelang. Später stellten die Angeklagten fest, dass die Nachbarin nicht mehr atmete. In der Annahme, sie sei tot, brachten sie die 65-Jährige in ihre Wohnung und legten sie ins Bett. Dort starb die Frau an den Folgen der Verletzungen. Der Prozess soll am kommenden Donnerstag beginnen.

Von dpa

Wir mieten Autos, teilen uns Werkzeug mit den Nachbarn und quartieren uns bei Fremden in der Wohnung ein. Jetzt hat die Sharing-Economy auch die Honigbiene erreicht. Davon sollen Imker und Bauern gleichermaßen profitieren.

31.03.2018

Nach der Veröffentlichung eines Phantombildes hat die Hamburger Polizei diverse Hinweise zum Doppelmord an zwei Jungen vor mehr als 36 Jahren bekommen. Die Soko "Cold Cases" sei dabei, diese Informationen abzuarbeiten, erklärte eine Polizeisprecherin.

31.03.2018

Bei einer Autogrammstunde des Dresdner Rappers Azet im Media Markt am Altonaer Bahnhof ist es zu einer Panik sowie Angriffen auf Polizeibeamte gekommen. Etwa 500 Fans drängten sich am Donnerstagabend vor dem Eingang des Elektronikmarkts, um sich ein Autogramm ihres Idols zu sichern.

30.03.2018