Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Qualvolle Versuche in Laboren: Tausende Tierschützer wollen erneut demonstrieren
Nachrichten Hamburg Qualvolle Versuche in Laboren: Tausende Tierschützer wollen erneut demonstrieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 15.11.2019
Soko Tierschutz hat undercover im Tierversuchslabor LPT in Mienenbüttel gearbeitet und den Umgang dort mit Tieren dokumentiert, Quelle: Soko Tierschutz
Hamburg

Hintergrund der Kundgebung sind Misshandlungen von Hunden und Affen in einem Tierversuchslabor in Mienenbüttel im Kreis Harburg.

Mehr zum Thema: Skandal-Tierversuchslabor in Hamburg wird offenbar geschlossen

Der Verein Soko Tierschutz, Mitveranstalter der Demonstration, fordert eine Übergabe der Tiere an den Tierschutz. «Es gibt für jedes Tier einen Platz. Die Zivilbevölkerung wird nicht zulassen, dass diese Tiere verschachert oder getötet werden», sagte Friedrich Mülln von Soko Tierschutz.

Bis zuletzt war unklar, ob das Tierversuchslabor Mienenbüttel geschlossen wird. Nach Angaben des Landkreises gebe es bislang juristisch keinen hinreichenden Grund.

Lesen Sie auch:

Von RND/dpa

Langer Stau am Freitagnachmittag. Zuvor hatte es einen Unfall gegeben: Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 auf Höhe der Ausfahrt Hamburg-Stellingen ist eine 49-jährige Frau in ihrem Wagen zwischen zwei Lkw eingeklemmt und schwer verletzt worden.

15.11.2019
Hamburg Pyrotechnik gezündet - HSV will Stadionverbot für Fan

Fußball-Zweitligist Hamburger SV strebt ein Stadionverbot gegen einen Fan an, der beim letzten Bundesligaspiel der Hanseaten am 12. Mai 2018 gemeinsam mit etwa 50 anderen Vermummten Pyrotechnik gezündet hatte.

14.11.2019

Sie hatten sich radikalisiert und wollten einen Anschlag in Deutschland verüben. Dafür müssen zwei Iraker nun für vier Jahre und neun Monate in Haft. Sowohl die Richterin als die Verteidigung sprachen von einem «dilettantischen Vorgehen».

14.11.2019