Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Aufwendige Sanierungsarbeiten nötig
Nachrichten Hamburg Aufwendige Sanierungsarbeiten nötig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 02.09.2017
Heizungswasser ist in einem Nebenraum des Kleinen Saals aus einem offenen Rohr gelaufen. Quelle: Daniel Reinhardt
Hamburg

 Das Wasser sei in der Folge in die Dämmung der Wände, das Mauerwerk und den Fußboden des Foyers eingedrungen. Enno Isermann, Sprecher der Kulturbehörde, bestätigte den Vorfall gegenüber der Zeitung.

Der Wasserschaden sei zunächst durch Trocknungsgebläse behoben worden, rund sechs Wochen später sei bei der Untersuchung der Dämmung jedoch Schimmelbefall nachgewiesen worden. Der belastete Boden musste rausgerissen, die Wände des Foyers aufwendig gereinigt werden. Das geschah laut Isermann jedoch bereits während der Sommerpause. Ab kommender Woche sollen nun der neue Boden verlegt und auch die Wände wieder hergerichtet werden.

Wegen der Sanierungsarbeiten wollen die Verantwortlichen der Elbphilharmonie sowie die Hamburger Kulturbehörde in der kommenden Woche bekannt geben, ob es zu Beeinträchtigungen des Konzertbetriebes im Kleinen Saal kommen wird.

Von lno

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach seiner Havarie in der viel befahrenen Kadetrinne zwischen Gedser und Ahrenshoop hat der Düngemittel-Frachter "Star of Sawara" seine Fahrt in Richtung USA fortgesetzt. Das sagte ein Sprecher des deutschen Havariekommandos am Sonnabend.

02.09.2017

Die HSH Nordbank hat im ersten Halbjahr ähnlich viel Geld verdient wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres, dabei aber ihre Altlasten schneller als erwartet abgebaut. Er sehe eine gute Basis für eine erfolgreiche Privatisierung der Bank, sagte Vorstandschef Stefan Ermisch.

31.08.2017

Zwei Tage vor der offiziellen Inbetriebnahme des neuen Röntgenlasers European XFEL ist ein Elektriker auf dem Gelände des Deutschen Elektronen-Synchrotrons (Desy) in Hamburg-Bahrenfeld ums Leben gekommen.

31.08.2017