Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Seehunde an der Küste sterben an Grippevirus H10N7
Nachrichten Hamburg Seehunde an der Küste sterben an Grippevirus H10N7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 18.11.2014
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Die Seehunde an der Küste starben am Grippevirus H10N7. Quelle: C. Rehder/Archiv
Hannover/Oldenburg

Die Proben wurden vom Friedrich-Loeffler-Institut untersucht. Seit Anfang des Monats seien an der niedersächsischen Küste 88 tote Tiere registriert worden, in Schleswig-Holstein waren es seit Oktober mehr als 1500 tote Seehunde.

Neben dem Grippevirus seien in den meisten toten Seehunden auch Lungenwurmbefall und Infektionen mit Bakterien wie Streptokokken im Atmungstrakt nachgewiesen worden, sagte Laves-Meeressäugerexperte Ralf Peter Pund. Er sprach von einem "multikausalen Geschehen". Die Infektion der Atemwege mit Influenzaviren könne als Wegbereiter für eine bakterielle Infektion der Lunge gedient haben.

Experten sehen trotz der zahlreichen Totfunde keine Gefahr für den Gesamtbestand der Seehunde. Allein im niedersächsischen Wattenmeer seien im Sommer 9343 Tiere zwischen Ems und Elbe gezählt worden.

dpa

Wegen der Bergung eines Tonnen schweren Autokrans musste die Polizei am Dienstag in Appen im Kreis Pinneberg eine Straße für mehrere Stunden sperren. Wie die Polizei mitteilte, war der Autokran gegen Mittag in einen Graben gerutscht und umgekippt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.11.2014

Einbrecher haben aus einem Supermarkt in Bargteheide im Kreis Stormarn Zigaretten im Wert von rund 1000 Euro gestohlen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, brachen sie im Kassenbereich mehrere Schränke mit Zigarettenschachteln für die Auswurfautomaten an den Kassen auf.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.11.2014

Das Modellvorhaben "Gesundheitsuntersuchung in Grundschulen", das bundesweit an drei Standorten getestet wird, ist in Flensburg am Dienstag offiziell gestartet worden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.11.2014