Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Hamburg Hamburgs einziger Weinberg wird gerodet
Nachrichten Hamburg Hamburgs einziger Weinberg wird gerodet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 03.01.2019
18.08.2018, Hamburg: Blaue Netze schützen die Trauben auf dem Weinberg der Hamburger Bürgerschaft vor Vögeln und menschlichen Dieben. Nach fast 24 Jahren ist vorerst Schluss mit Weinbau am Hamburger Hafen.  Quelle: Markus Scholz/dpa
Hamburg

Nach fast 24 Jahren ist vorerst Schluss mit Weinbau am Hamburger Hafen. Wie Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit mitteilte, muss der einzige Weinberg der Hansestadt am Stintfang demnächst gerodet werden. Grund seien Bauarbeiten am Bahnhof Landungsbrücken.

«Es ist sehr schade, dass wir den schönen Elbhang erstmal nicht mehr zum Anbau unseres Stintfang-Weines nutzen können. Ich habe aber vollstes Verständnis für die notwendigen Bau- und Landschaftsarbeiten, die unser Stadtbild und die Verkehrssituation erheblich verbessern», sagte Veit. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung über die Rodung berichtet.

Inzwischen stehen 100 Rebstöcke oberhalb der St.-Pauli-Landungsbrücken 

Sie freue sich, «dass die Hochbahn die Wiederherstellung des Weinbergs plant», sagte Veit. «Für einige Jahre werden wir allerdings auf diese Hamburgensie verzichten müssen.» Mit der Fertigstellung der Umbauarbeiten am Stintfang wird Ende 2021 gerechnet. Über die Wiederherstellung des Weinbergs muss nach den Wahlen im kommenden Jahr dann eine neue Bürgerschaft entscheiden.

Der Weinberg war 1995 mit 50 Rebstöcken der Sorten «Regent» und «Phoenix» als Geschenk der Wirte des «Stuttgarter Weindorfs» an die Hamburgische Bürgerschaft angelegt worden. Inzwischen stehen an dem Hang oberhalb der St.-Pauli-Landungsbrücken 100 Rebstöcke.

"Stintfang Cuvée" für ausgewählte Gäste der Stadt

Der aus den Trauben gewonnene «Stintfang Cuvée» wird als besondere Rarität an ausgewählte Gäste der Stadt verschenkt. Im vergangenen Jahr musste die Lese ausfallen, da nahezu alle Trauben gestohlen worden waren. Schon 2010 und 2016 hatten sich Traubendiebe im Weinberg zu schaffen gemacht und die ansonsten übliche Ausbeute von 40 bis 50 Flaschen pro Jahr geschmälert.

Ganz auf dem Trockenen sitzt die Bürgerschaft allerdings noch nicht: «Aktuell haben wir 23 Flaschen «Stintfang Cuvée» im Bestand», sagte ein Sprecher.

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Autofahrer in und um Hamburg müssen sich auch in diesem Jahr wieder auf Baustellen auf den Autobahnabschnitten im Stadtgebiet einstellen.

02.01.2019

Mit zahlreichen Maßnahmen will die Hamburger Polizei in der Silvesternacht für Sicherheit sorgen. So wollen die Beamten etwa verhindern, dass es erneut zu sexuellen Übergriffen wie vor drei Jahren auf der Reeperbahn kommt.

30.12.2018

Explosiver Fund: Deutlich über den privaten Bedarf hinaus hat sich ein 23-jähriger Hamburger mit Feuerwerkskörpern eingedeckt. Polizeibeamte stellten in seiner Wohnung Hunderte Kilogramm Böller und Raketen sicher.

30.12.2018