Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Tonnenschwere Röhren in die Ostsee gestürzt
Nachrichten Hamburg Tonnenschwere Röhren in die Ostsee gestürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 07.11.2016
Von Frank Behling
Solche Röhren (hier für Nordenhamm) stürzten in die Ostsee. Quelle: Frank Behling
Rügen

Auf dem Weg von Stettin zum Nord-Ostsee-Kanal lösten sich bei schlechtem Wetter am Montagmorgen kurz vor Hellwerden zwei 30 Meter langen Röhren und stürzten nach Angaben der Wasserschutzpolizeiinspektion Sassnitz nördlich der Insel Rügen von Bord eines Pontons in die Ostsee. Der Ponton wurde von dem niederländischen Schlepper „Viking“ gezogen und sollte zum Nord-Ostsee-Kanal und dann weiter nach Nordenham an die Weser. Der Schlepper drehte nach dem Verlust der beiden Segmente sofort um und kehrte nach Stettin zurück. Zeitgleich ging ein zweiter Schleppverband mit Segmenten in dänischen Gewässern in eine geschützte Bucht in eine Warteposition, wo er auf Wetterbesserung wartete.

Der Untergangsort der beiden mehrere hundert Tonnen schweren Stahlsegmente  liegt nach Angaben der Wasserschutzpolizei in der ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) nördlich von Rügen. Eine Gewässerverunreinigung liegt nicht vor, da es sich lediglich um Stahlsegmente handelt. Die beiden Konstruktionsteile sollen jetzt zunächst gesucht und geortet werden. Die Bergung muss dann ein Schwimmkran übernehmen.  

Die Ursache des Unglücks ist ungeklärt. Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist mit dem Eigner des Schleppers „Viking“ in Kontakt und wird die Ortung und Bergung der Segmente überwachen. Dies wird aber erst nach Wetterbesserung geschehen.

Bei einem Raubüberfall in Glinde (Kreis Stormarn) ist eine 78-jährige Frau leicht verletzt worden. Ein Mann hatte bei der Seniorin am Freitag an der Haustür geklingelt und darum gebeten, einen Ball aus ihrem Garten holen zu dürfen, der zuvor über den Zaun geflogen sei.

Deutsche Presse-Agentur dpa 07.11.2016

Zwei junge Männer sollen am frühen Montag an der S-Bahnhaltestelle Reeperbahn einem betrunkenen 34-jährigen Mann seine Rolex und ein Ladegerät gestohlen haben.

Deutsche Presse-Agentur dpa 07.11.2016

Zwei Wochen vor dem Start hat vor dem Hamburger Rathaus der Aufbau des Historischen Weihnachtsmarktes begonnen. Rund 75 Buden werden aufgestellt, wie Sprecherin Heide Mombächer am Montag berichtete.

Deutsche Presse-Agentur dpa 07.11.2016