Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Trotz Randale im Dezember: Polizei hofft auf relativ ruhigen 1. Mai
Nachrichten Hamburg Trotz Randale im Dezember: Polizei hofft auf relativ ruhigen 1. Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 29.04.2014
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Ein Plakat weist auf eine Demonstration im Schanzenviertel hin. Quelle: A. Heimken
Hamburg

In der Hansestadt hatte es in den vergangenen Jahren rund um den Feiertag zwar immer wieder Randale gegeben, aber keine schweren Krawalle. In der Walpurgisnacht - der Nacht zum 1. Mai - hoffen die Beamten auf einen relativ ruhigen Einsatz. Im Anschluss an die sogenannte Revolutionäre 1.-Mai-Demonstration am Donnerstag rüstet sich die Polizei dagegen für mögliche Gewaltausbrüche.

dpa

In der sogenannten Kellerkind-Affäre hat die Kieler Staatsanwaltschaft Anklage gegen die Eltern aus Bad Segeberg erhoben. Ihnen werden gemeinsam begangene Freiheitsberaubung und eine Verletzung der Fürsorgepflicht vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 29.04.2014

Dithmarschen kämpft aktiv gegen einen drohenden Ärztemangel. Nach Büsum plant nun auch St. Michaelisdonn die Errichtung eines kommunalen Ärztezentrums. Die Ärztegenossenschaft Nord soll in beiden Gemeinden ein Gesamtkonzept für ein kommunales Ärztehaus erstellen, sagte am Dienstag Andreas Rinck von der Ärztegenossenschaft.

Deutsche Presse-Agentur dpa 29.04.2014

Bei einer Kollision mit einem Lastwagen auf der Bundesstraße 202 ist am Dienstag bei Rastorf (Kreis Plön) ein Autofahrer ums Leben gekommen. Seine Beifahrerin wurde schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 29.04.2014