Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg BUND will Mobilfunkstandard 5G stoppen
Nachrichten Hamburg BUND will Mobilfunkstandard 5G stoppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 12.02.2020
Der Hamburger Landesverband der Umweltorganisation BUND fordert einen Ausbaustopp für das neueste Mobilfunknetz 5G. Quelle: Federico Gambarini/dpa (Symbolfoto)
Hamburg

Ohne eine Prüfung der Gesundheits- und Umweltverträglichkeit dürfe die Infrastruktur nicht ausgebaut werden, sagte Landesgeschäftsführer Manfred Braasch am Mittwoch in Hamburg. Zudem werde das Mobilfunknetz zur Zeit ohne die vorgeschriebene Technikfolgenabschätzung ausgebaut. Der BUND habe dem Bürgerbüro von Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) seine Forderungen mit 6000 Unterschriften übergeben.

Hamburg ist eine von sechs 5G-Modellregionen, in denen der Ausbau besonders gefördert wird. Im Hafengebiet werden bereits praktische Anwendungen erprobt. Ohne 5G wären auch Zukunftsprojekte wie autonomes Fahren nicht möglich. Der BUND befürchtet gesundheitliche Nachteile durch elektromagnetische Wellen, sogenannten Elektrosmog.

Mehr Nachrichten aus Hamburg lesen Sie hier.

Von dpa/RND

Nach den beinahe tödlichen Schüssen auf einen Rockerboss in Hamburg-St. Pauli hat der Angeklagte die Tat gestanden. „Ich habe gezielt auf seine Schulter – und dann fünfmal geschossen“, gab der 27-Jährige vor Gericht zu. Für den Angriff wurden ihm 10.000 Euro versprochen.

12.02.2020

Eine schwere Sturmflut hat am Mittwoch Hamburg erreicht. Der Fischmarkt und einige Straßen am Hafen wurden überschwemmt. Die Ausläufer von Tief "Sabine" bringen auch den Nahverkehr durcheinander.

12.02.2020

Pünktlich um 8 Uhr hatte die Feuerwehr Hamburg mit ihrem „Twitter-Gewitter“ begonnen. „Ein Trampolin droht auf die Autobahn zu wehen“ – dieser recht ungewöhnliche Einsatz ist nur einer von vielen, über den die Feuerwehr zum Tag des Notrufs 112 am Dienstag, dem 11. 2., getwittert hat.

11.02.2020