Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Unterirdischer Warenverkehr in Hamburg?
Nachrichten Hamburg Unterirdischer Warenverkehr in Hamburg?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 02.05.2019
Foto: Warenpaletten einer Hamburger Spedition könnten schon bald durch fünf Kilometer lange unterirdische Röhren minutenschnell transportiert werden. 
Wie in der U-Bahn: Warenpaletten einer Hamburger Spedition könnten schon bald durch fünf Kilometer lange unterirdische Röhren minutenschnell transportiert werden.  Quelle: Jens Büttner/dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Hamburg

Hiermit hat der auf Gewerbe- und Logistikimmobilien spezialisierte Projektentwickler Four Parx GmbH (Dreieich) die Smart City Loop GmbH (Köln) beauftragt, wie beide Unternehmen mitteilten. Der Hansestadt ist die private Initiative bekannt. Sie begrüße das Projekt, teilte die Wirtschaftsbehörde mit. Studienergebnisse werden für das 3. Quartal 2019 erwartet.

Kein Stau behindert den Transport

Wegen der wachsenden Probleme in Ballungszentren - Stau, Lärm, Abgase - seien hierfür innovative Lösungen dringend geboten, teilten die Initiatoren mit. Sie rechnen damit, dass durch den unterirdischen Warentransport pro Röhre täglich bis zu 1000 Transport-Fahrten auf der Straße eingespart werden könnten.

Rund 60 Millionen Euro Baukosten

Für eine Doppelröhre von fünf Kilometern Länge, was in etwa der direkten Entfernung zwischen den beiden Hamburger Stadtteilen entspricht, werden laut Smart City Loop grob gerechnet rund 60 Millionen Euro Baukosten angesetzt.

Von RND/dpa

01.05.2019
01.05.2019
Hamburg Album „Lovestory“ - Fettes Brot erforschen die Liebe
30.04.2019