Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Was bringen neue Mobilitätsangebote?
Nachrichten Hamburg Was bringen neue Mobilitätsangebote?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:42 24.07.2019
Ein Fahrzeug des VW-Fahrdienstes Moia fährt auf einer Straße. Der Sammeltaxi-Dienst Moia mischt seit April unter den neuen Mobilitätsangeboten in Hamburg mit.  Quelle: Daniel Reinhardt/dpa
Anzeige
Hamburg

Der Sammeltaxi-Dienst Moia mischt seit April unter den neuen Mobilitätsangeboten in Hamburg mit. Bisher sieht sich der Anbieter gut unterwegs, die 500 genehmigten Fahrzeuge könnten gut ausgelastet werden, hieß es zuletzt.

Doch was bringt das für die Entlastung des Gesamtverkehrs? Wie wirkt sich dieses Ridesharing, wenn mehrere Menschen auf einer Route gemeinsam mitgenommen werden, auf Umwelt und Raumstruktur aus?

Anzeige

Solchen Fragestellungen sollen Wissenschaftler der Bundeswehruniversität München und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) in den kommenden zwei Jahren nachgehen. Sie sollen die Wirkungen von Moia auf die städtische Mobilität im Rahmen einer unabhängigen Langzeituntersuchung zu Ridesharing in Europa analysieren, wie der Fahrdienstleister in einer Einladung zu einem Pressetermin mitteilte.

Seit Mitte April ist Moia in Hamburg

Moia war Mitte April in Hamburg mit zunächst 100 elektrobetriebenen Fahrzeugen an den Start gegangen - zum Unmut mancher Taxifahrer, deren Konkurrenz sich verschärft hat. Per Gerichtsentscheid wurde dem Anbieter erlaubt, wie geplant seine Flotte vorläufig auf 500 Minibusse aufstocken zu dürfen.

Die vom Tochterunternehmen des VW-Konzerns eigens auf den Markt gebrachten Fahrzeuge nehmen bis zu sechs Passagiere an festgelegten Haltepunkten auf. Die Fahrten sollen im Preis zwischen Taxis und öffentlichem Nahverkehr angesiedelt sein.

Von RND/dpa

23.07.2019
23.07.2019
21.07.2019