Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Winter kündigt sich in Schleswig-Holstein an
Nachrichten Hamburg Winter kündigt sich in Schleswig-Holstein an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 26.10.2012
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mussten am Freitagmorgen die ersten Autoscheiben in Kiel freigekratzt werden. Quelle: Behling
Kiel

Auf dem Brocken, dem höchsten Berg im Harz, ist in der Nacht zu Freitag der erste Schnee der Saison liegengeblieben. Bei bis zu minus 4,6 Grad habe es in der zweiten Nachthälfte geschneit, hieß es aus der Wetterstation auf dem Brocken. Auch in Kiel sanken die Temperaturen unter den Gefrierpunkt.

Fast flächendeckend habe es in Schleswig-Holstein in der Nacht zum Freitag Frost gegeben, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes. Minus vier Grad Celsius wurden den Angaben zufolge etwa in Itzehoe und in Leck im Kreis Nordfriesland gemessen. An der Ostsee wurden bis plus zwei Grad erreicht. In Hamburg-Fuhlsbüttel fiel das Thermometer auf minus zwei Grad, in St. Pauli war es noch plus ein Grad.

Laut Deutschen Wetterdienst soll es am Freitagachmittag an der Nord- und Ostsee wiederholt Regen- und Graupelschauer geben. In Küstennähe sind Gewitter möglich, sonst im Norden wechselnd, später leicht bewölkt und trocken. Vereinzelt kann es stürmische Böen um 70 km/h geben. Abends lässt der Wind nach. Die Höchstwerte liegen um die 7 Grad.

Im Landesinneren gibt es nachts und in den Morgenstunden leichten Luftfrost um minus 2 Grad. Gebietsweise - hauptsächlich im Landesinneren von Schleswig-Holstein - muss mit Glätte gerechnet werden

Am Wochenende werden die Küstengebiete durchaus noch von nordatlantischen Tiefausläufern gestreift, ansonsten setzt sich Zwischenhocheinfluss durch. In geschützten Lagen kann es Glätte durch gefrierende Nässe geben, insbesondere bei einer Laubauflage.

mit dpa