Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Wohnungsbrand in Hamburg: 19 Verletzte
Nachrichten Hamburg Wohnungsbrand in Hamburg: 19 Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 03.06.2017
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Bei einem Feuer in Hamburg-Harburg wurden 19 Menschen verletzt. Quelle: Ulf Dahl (Symbolfoto)

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Harburg sind 19 Menschen leicht verletzt worden, darunter auch Kinder. „Eine Mutter wurde in der Nacht zum Samstag durch das Geschrei ihrer Kinder auf die Flammen aufmerksam“, sagte ein Polizeisprecher.

Das Feuer brach nach ersten Erkenntnissen im Kinderzimmer aus und griff dann weiter um sich. Als die Einsatzkräfte ankamen, habe die betroffene Wohnung im Erdgeschoss bereits voll gebrannt, teilte die Feuerwehr mit. Diese sprach von vier verletzten Kindern, die Polizei von acht.

Die Einsatzkräfte retteten die Bewohner über Drehleitern. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung in mehrere Krankenhäuser. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden, 65 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Brandursache war zunächst unklar. Das dreistöckige Haus ist unbewohnbar.

Ermittlungen nach mutmaßlicher Vergewaltigung: Eine Frau beschuldigt zwei Männer, sie während einer Erprobungsfahrt der "Mein Schiff 6" Mitte Mai vergewaltigt zu haben. Die Polizei bestätigte Ermittlungen, ohne jedoch nähere Angaben zu machen. Der Kreuzfahrer ist am Donnerstag in Hamburg getauft worden.

02.06.2017

Während des G20-Gipfels im Juli werden viele Hamburger mit Einschränkungen leben müssen. Die meisten Busse in die City werden nicht fahren. Als Entschädigung soll es einen Tag freien Eintritt in die Museen geben. Gegen den Gipfel machten Aktivisten mobil.

27.05.2017

Ein 19-Jähriger ist auf der Reeperbahn in Hamburg schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, stach ein Angreifer in der Nacht zu Sonnabend vor der Kneipe Knallermann auf St. Pauli mit einem Messer auf ihn ein.

Deutsche Presse-Agentur dpa 27.05.2017