Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Zahl der Badetoten im Norden 2019 leicht angestiegen
Nachrichten Hamburg Zahl der Badetoten im Norden 2019 leicht angestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 05.03.2020
Im vergangenen Jahr sind 19 Menschen in Schleswig-Holstein ertrunken. Quelle: dpa
Anzeige
Kiel/Hamburg

2018 waren 18 Badetote gezählt in Schleswig-Holstein gezählt worden. Laut DLRG ertranken im vergangenen Jahr sieben Menschen in der Ostsee, sechs in einem Fluss, sowie fünf in Seen und Teichen. Einer kam in einem Hafenbecken ums Leben.

An Schleswig-Holsteins Nordseeküste wurden 2019 keine Badetoten gemeldet. Wie schon in den Vorjahren waren die meisten Ertrunkenen Männer: Nur sechs der 19 Badetoten waren Frauen. Eine Leiche sei bislang nicht identifiziert worden, hieß es. 2018 ertranken vier Frauen und 14 Männer.

Anzeige

14 Menschen in Hamburg ertrunken

14 Menschen sind im vergangenen Jahr in Hamburg ertrunken. 2018 waren 16 Badetote gezählt worden. Laut DLRG ertranken im vergangenen Jahr neun Menschen in einem Fluss, vier in Seen und Teichen, sowie einer in einem Kanal. Nur fünf der 14 Badetoten waren Frauen. 2018 ertranken 15 Männer. Eine Leiche konnte damals nicht identifiziert werden.

Bundesweit 417 Tote

Bundesweit ertranken im vergangenen Jahr den Angaben zufolge 417 Menschen, die meisten davon in Bayern (95), Nordrhein-Westfalen (65) und Niedersachsen (51). Im Vergleich zu 2018 sank die Zahl deutlich, dort ertranken laut DLRG noch 504 Menschen in Deutschland.

Lesen Sie mehr

Von RND/lno

Anzeige