Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Hamburg Zoll vernichtet 1170 Harry-Potter-Kostüme
Nachrichten Hamburg

Zoll Hamburg vernichtet 1170 Harry-Potter-Kostüme - Lizenz fehlte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 11.04.2022
Roben, Krawatten und "Zeitumkehrer": Der Hamburger Zoll vernichtete mehr als 1000 Harry-Potter-Kostüme. Für sie fehlte eine Lizenz.
Roben, Krawatten und "Zeitumkehrer": Der Hamburger Zoll vernichtete mehr als 1000 Harry-Potter-Kostüme. Für sie fehlte eine Lizenz. Quelle: Zoll Hamburg
Anzeige
Hamburg

Diese Kostüme werden niemanden mehr in eine magische Welt entschwinden lassen: Der Hamburger Zoll hat 1170 illegal hergestellte Harry-Potter-Faschingsoutfits sichergestellt und vernichtet.

Die Hogwarts-Roben, -Uniformen, -schals, und -krawatten sowie Brillen und Hüte waren per Container aus China nach Hamburg gekommen und sollten weiter nach Polen transportiert werden, wie das Hauptzollamt Hamburg am Montag mitteilte.

Harry-Potter-Kostüme vom Hamburger Zoll ohne „Hokuspokus“ beseitigt

Doch für die in den 28 Kartons gefundene Ware gab es keine Lizenz vom Rechteinhaber. Die bereits vor zwei Monaten entdeckten Faschingskostüme wurden deshalb vom Zoll sichergestellt und vor wenigen Tagen „ohne großen Hokuspokus“ vernichtet, wie das Amt weiter schrieb.

Der Newsletter der Chefredaktion

Montags bis freitags erhalten Sie aktuelle Nachrichten aus Schleswig-Holstein und Einblicke in den Newsroom in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der Zoll wies in diesem Zusammenhang noch einmal auf Produktpiraterie hin: Die Einfuhrkontrollen seien ein wesentlicher Baustein „im Kampf gegen diese Form der internationalen Wirtschaftskriminalität“. Laut Zoll spricht die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung von einem weltweiten Markt mit gefälschten Produkten im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar jährlich.

Von KN-online/mit dpa