Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur 29 Keramiken als Geschenk
Nachrichten Kultur

29 Keramiken als Geschenk nach Neumünster

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 19.01.2021
Von Konrad Bockemühl
Geschenk an die Gerisch-Stiftung Neumünster: Thomas Stimms Skulptur o.T. (1993), Keramik, glasiert
Geschenk an die Gerisch-Stiftung Neumünster: Thomas Stimms Skulptur o.T. (1993), Keramik, glasiert Quelle: Yanine Esquivel/HGS
Anzeige
Neumünster

Zu Stimms im Volksmund „Hundeblume“ genannten, knallbunten „Löwenzahn“ im Park gesellen sich durch die Schenkung des renommierten Kölner Ateliers nun weitere Arbeiten. Mit 29 Keramiken aus den 1990er-Jahren füge sich das Konvolut gut ein in die Reihe der im Park vorhandenen keramischen Arbeiten von Tjorg Douglas Beer, Chiara Dynys, Bernd Kastner und Norbert Prangenberg, heißt es aus Neumünster.

Gänseblümchen und Chinesische Mauer

Der mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnete Stimm begann schon in den 80er Jahren mit Objekten aus Ton, die er zu Landschaften formte. Später führte die Wahl des Materials von Bronze zu Aluminium und Kunststoff, aus denen seine riesigen, stadtbildprägenden Pop-Art-Blumen bestehen. Die Schenkung umfasst tellerhandgroße Blumenarrangements und überdimensionale Gänseblümchen genauso wie etwa ein mit Blumenarabesken verziertes Stück „Chinesische Mauer“ oder eine bunt glasierte Riesenperlenkette mit dem Motto des Künstlers: „Ich arbeite gerne mit den Händen“. Die fröhlichen Farben und Formen, hieß es aus der Brachenfelder Straße in Neumünster, hätten bei Brigitte Gerisch und ihrem Mitarbeiter Jörg Behmerburg schon beim Auspacken für „helle Freude“ gesorgt.

Ein Extra-Raum für Thomas Stimms Arbeiten

Erstmal öffentlich zu sein sein sollen die Arbeiten nach bisheriger Planung in der großen Jubiläumsausstellung „OutsideInside“ ab 15. Mai in einem dem Wiener Künstler gewidmeten Raum im Souterrain des Privathauses.