Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Der Kultursommer wird heiß
Nachrichten Kultur Der Kultursommer wird heiß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:44 01.07.2014
Von Carola Jeschke
Quelle: hfr
Kiel

Auf dem Programm, einer Sonderausgabe des „Kieler Stadtlotsen“, sind viele unterschiedliche Schuhe abgebildet – vom quietschgelben Flipflop über Stilettos bis hin zum polierten Herrenschuh. Die Botschaft ist klar: Der 15. Kultursommer soll für alle Alters- und Zielgruppen besondere Leckerbissen vorhalten. Und das ist nach Ansicht von Kiels Kulturdezernent Wolfgang Röttgers auch in diesem Jahr wieder gelungen: „Insgesamt 52 Veranstalter bieten 365 Veranstaltungen an, davon 123 für Familien und Kinder.“ Konzerte, Stadtrundgänge, Lesungen, Theateraufführungen, Ausstellungen und Mitmach-Aktionen laden dazu ein, die kulturelle Vielfalt der Stadt zu entdecken, ob als Kieler oder als Tourist.

 Stolz ist die Stadt schon jetzt auf das bereits ausverkaufte Open-Air-Musical „Romeo & Julia“ am Seefischmarkt. Wer keine Karten für das Musical bekommen hat, kann die Premiere am Sonnabend, 16. August, trotzdem erleben: bei einer Live-Übertragung auf der schwimmenden Bühne am Bootshafen, auf dem Vinetaplatz und auf dem Blücherplatz. Aber auch das 2. Picknick in Weiß bei der „White Night“ am Freitag, 1. August, auf der Holtenauer Straße, das Literaturfest im Alten Botanischen Garten mit Lesungen zum Schwerpunkt Island (ebenfalls am 1. August) und das Festival am kleinen Strand in Friedrichsort am 30. August zählen zu den Magneten des Kultursommers.

 „So ein Theater“ heißt nicht nur das Stück des Lore & Lay Theaters im RBZ Wirtschaft am Ravensberg, das am Freitag, 18. Juli, Premiere hat. Im Rathausinnenhof bringen „Die Komödianten“ ab Freitag, 11. Juli, wieder „Der kleine Prinz“ auf die Bühne, „Gimpel der Narr“ ist ab 1. August im polnischen Theater zu sehen und das 1. Inklusive Theaterfestival Kiel „Inkludo“ bietet ab Donnerstag, 28. August, vier Tage lang integratives Theater in der Pumpe und im Theater am Werftpark.

 Musikalisch gibt es nach der Kieler Woche ebenfalls keine lange Durststrecke, denn schon am Donnerstag, 10. Juli, startet das Brückenfestival 2014 auf dem Platz vor der Hörnbrücke mit der „Relenberg Bigband“, den „Acoustic Guerrillas“ und „Hotel du Nord“. An sechs Wochenenden lockt der Bootshafensommer mit Konzerten, Schnuppersegeln für Kinder und der ersten Ü60-Party. Elektro- und Reggae-Musik sowie Lounge, Lagerfeuer und Cocktails gibt es beim Sommer-Festival in der Traum GmbH am Sonnabend, 26. Juli. Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem bunten Musikprogramm des Kultursommers.

 Zahlreiche Ausstellungen – von den „KulturSpuren Düsternbrook“ in der Universitätsbibliothek bis zur Jahresausstellung „einblick/ausblick 2014“ der Muthesius Kunsthochschule – locken in die Kieler Museen. Ganz neu im Angebot sind insgesamt neun „Wissenschaftsspaziergänge“: Geführt von einem Experten der jeweiligen Institutionen dürfen Teilnehmer ab 3. Juli immer donnerstags um 16.30 Uhr hinter die Kulissen der Universität, des Wissenschaftszentrums oder des Bundesforschungsinstituts für Ernährung und Lebensmittel blicken. „Ein wirklich tolles Angebot“, schwärmt Angelika Stargardt vom Kulturamt.