Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Die Schlacht der weisen Worte
Nachrichten Kultur Die Schlacht der weisen Worte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 29.04.2017
Von Martin Geist
Mut zur Albernheit gehört erkennbar hinzu beim Science Slam. Von links: Sieger Cornelius Courts, Jaqueline Lindemeyer, Claudia Bartlick, Mareike Wendorff und Claus Heinrich Bill. Quelle: Martin Geist
Kiel

Mehr als 300 Interessierte wohnten dieser vom Referat für Wissenschaft der Stadt Kiel ausgerichteten Schlacht der weisen Worte bei. Aus einem einfachen Grund. Beim Science Slam, dem akademischen Ableger des Poetry Slam, gehen Lachmuskeln und Gehirnzellen einfach die harmonischste aller denkbaren Symbiosen ein.

Ganz im Gegensatz zu Zweckbündnissen, die Claudia Bartlick beschrieb. Misteln, so berichtete die Bio-Studentin in gebotener moralischer Entrüstung, leben gar lustig auf Kosten des Baumes, den sie sich ausgesucht haben. Die Würgefeige als besonders perfide Parasitin nimmt sogar billigend den Tod ihres Wirtsgewächses in Kauf.

Mareike Wendorff, die Molekularbiologie studiert, zeichnete mit Worten und ebenso mit dem Stift hübsche Bilder von Würstchen und Brötchen und klärte darüber auf, was in unserem Körper schief läuft, wenn sich rebellische Zellen gegen an sich harmlose Stoffe wie Gluten wehren.

Geballtes komödiantisches Talent mit krassen Grimassen und virtuoser Stimmvielfalt zierte derweil den Auftritt des Historikers Claus Heinrich Bill. Der konnte zudem mit einem populären Thema aufwarten, indem er die lustigsten Geschichten aus seiner frisch eingereichten Doktorarbeit zur Entadelung von auf Abwegen geratenen Blaublütlern vortrug.

Einen unterhaltsamen Beitrag zur Ehrenrettung der Coli-Bakterien leistete die angehende Bachelor-Biologin Jaqueline Lindemeyer, während der Forensiker Cornelius Courts darüber aufklärte, „wie ich lernte, mit Waffen zu sprechen“. Auch Courts legte einen kabarettreifen Vortrag hin und überzeugte außerdem durch schlagfertigen Umgang mit dem Publikum.

Moderatorin Marika Fiedler musste damit am Ende eine denkbar knappe Entscheidung der sechsköpfigen Zufallsjury bekanntgeben: Forensiker Courts wurde mit gerade mal einem Pünktchen Vorsprung vor Historiker Bill Gewinner des Science Slam 2017.

Kultur Moore trifft Nolde Klassiker zu entdecken

Für Anne Blond vom Kunstmuseum Tondern hat sich ein Traum erfüllt. „Einmal Henry Moore zu zeigen, das haben wir uns schon so lange gewünscht“, sagt die Kuratorin und steht neben der monumentalen und dabei so eleganten "Liegenden Figur" aus dem Jahr 1969 des britischen Klassikers der Moderne.

Maren Kruse 29.04.2017

Es gibt die Toten Hosen immer noch, Campino sieht die Band deshalb augenzwinkernd als eine „Laune der Natur“. Der Albumtitel ist schon mal Programm. Aus versteckten Reggaesounds, Kraftpop und Hardrock-Riffs – nicht eingeengt vom Schmäh der wahren Punks – entstand das wohl persönlichste Album der Hosen. Eine Kritik.

29.04.2017

Lübeck. Im Theater Lübeck machen überregionale Anerkennung, hervorragender Kartenverkauf und ein deutlicher Zuwachs an Eigeneinnahmen gute Laune. Und erneut wird in der kommenden Spielzeit mit Kiel kooperiert: im Ballett wie mit einer weiteren Comic-Oper aus Italien.

Konrad Bockemühl 29.04.2017