Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Barack Obama erobert erstmals die R&B-Billboarcharts
Nachrichten Kultur Barack Obama erobert erstmals die R&B-Billboarcharts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 03.01.2019
Barack Obama ist auf einem Musical-Gospel-Track zu hören – und stieg damit sogar in die Charts ein. Quelle: AP Photo/Jason DeCrow
Los Angeles

Wird der 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika unter die Musiker gehen? Der Track „One Last Time (44 Remix)“ ist nun mit Barack Obama, Christopher Jackson und Bebe Winans auf Platz 22 der amerikanischen R&B-Billboard-Charts eingestiegen, das berichtet der „Hollywood Reporter“.

Der Gospel-Song bezieht sich im Titel – 44 Remix – direkt auf Barack Obama als den 44. US-Präsidenten. Songwriter Lin-Manuel Miranda hat das Lied ursprünglich für das Musical „Hamilton“ über den amerikanischen Gründervater Alexander Hamilton geschrieben, das seit 2015 am Broadway zu sehen ist und nun als Remix für den guten Zweck mit prominenter Unterstützung neu veröffentlicht.

Mehr zum Thema: Bücher, Filme, Songs: Das sind Barack Obamas Lieblinge aus dem Jahr 2018

„One Last Time (Remix 44)“ – aus dem Musical in die Charts

Nein – Barack Obama ist jetzt nicht unter die Sänger zu gegangen. Den Gesangspart hat Christopher Jackson, Darsteller von George Washington in „Hamilton“, zusammen mit dem bekannten Gospelsänger Bebe Winans übernommen. Der ehemalige Präsident zitiert vielmehr die Abschiedsrede von George Washington. Der ansonsten bei Twitter, Facebook oder Instagram sehr mitteilsame Obama hat in den sozialen Medien noch nicht auf seinen Charterfolg reagiert.

Laut „Hollywood Reporter“ ist der Gospelsong „One Last Time (Remix 44)“, der am 27. Dezember veröffentlicht wurde, in der ersten Woche 307.000 gestreamt und 9000 Mal als Download gekauft worden.

Ein richtiger Neuling ist Barack Obama in den Billboard-Charts aber nicht – in den inzwischen eingestellten Unterkategorien „TV DVD Sales“ konnte er mit einer DVD von seiner Amtseinführung 2009 auf Platz 6 landen, der Song „Pop Off“ mit JX Cannon und Obama, wurde in der Liste „Billboard + Twitter Emerging Artists“ 2015 auf Platz zehn geführt.

Von Geraldine Oetken / RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Völkermord, Raub und Totschlag: Auch das Deutsche Reich hat einst seinen Kolonien Gewalt angetan. Im Humboldt Forum sollen Besucher darüber nachdenken können, findet der Präsident der Preußenstiftung.

03.01.2019

Pädagogisch korrekt: „Feuerwehrmann Sam 3“ (Kinostart am 3. Januar) rettet als perfektes Vorbild Menschenleben. Und soll in Hollywood zum Actionstar aufgebaut werden.

03.01.2019
Kultur Kieler Philharmoniker - Götterfunken-Euphorie

Ovationen im ausverkauften Schloss: Generalmusikdirektor Georg Fritzsch bestätigte mit der Neunten Symphonie und Schillers "Ode an die Freude" seinen guten Ruf als besonders profilierter Beethoven-Interpret. Wieder findet er mit glücklich vereinten Kräften den revolutionären Stachel des Werks.

02.01.2019