Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Beatles-Album “Abbey Road” setzt sich erneut an Charts-Platz eins
Nachrichten Kultur Beatles-Album “Abbey Road” setzt sich erneut an Charts-Platz eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 05.10.2019
Das Album "Abbey Road" ist auf Platz Eins der Charts geschossen. Quelle: imago images/ZUMA Press
London

50 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung ist das Beatles-Album "Abbey Road" nicht nur Kult, sondern schon wieder spitze: Die Neuausgabe mit frisch bearbeiteten Titeln und bislang ungehörtem Material ist direkt auf Platz eins der britischen Charts geklettert. In den deutschen Charts schoss das Beatles-Werk auf Platz zwei.

In der UK-Hitliste stellte das Werk noch einen Rekord auf: jenen des Albums mit dem längsten Zeitraum zwischen den Spitzenplatzierungen, teilte die britische Charts-Organisation am Freitag mit. Bei "Abbey Road" betrug die Zeit 49 Jahre und 252 Tage - 127 Tage länger als der bisherige Rekordhalter, das "Sgt. Pepper"-Album der Beatles. Das achte Studioalbum war zu seinem 50. Geburtstag 2017 neu aufgelegt worden und ebenfalls auf Platz eins gelandet.

Der neuerliche Erfolg des aufgefrischten elften Studioalbums freute auch Ex-Beatle Paul McCartney. "Es ist schwer zu glauben, dass sich Abbey Road nach all diesen Jahren immer noch behaupten kann. Aber wiederum ist es einfach ein verdammt cooles Album", twitterte er.

Lesen Sie auch:

Plattenkritik: So ist das neu aufgelegte Album der Beatles

Paul McCartney ist vom Brexit genervt

RND/dpa

Mal komisch, mal kraftlos: Die Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin Andrea Bongers gastierte mit ihrem Programm „Gebongt!“ im Lutterbeker.

Beate Jänicke 05.10.2019

Der Rapper Sido ist mit seinem neuen Album auf Platz eins der Charts gestürmt - und hängt damit sogar eine legendäre britische Band ab.

04.10.2019
Steinbeck im Schauspiel - Musik eröffnet neue Räume

Das Springsteen-Juwel „The Ghost of Tom Joad“ hat Malte Kreutzfeldt in der letzten Zeit ziemlich oft im Ohr gehabt. Kein Wunder, ist die Titelfigur des Songs doch der Hauptcharakter in John Steinbecks Roman „Früchte des Zorns“, den der Regisseur jetzt im Kieler Schauspielhaus inszeniert.

Thomas Richter 04.10.2019