Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Götterfunken-Euphorie
Nachrichten Kultur Götterfunken-Euphorie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 02.01.2019
Neujahrskonzert 2019: GMD Georg Fritzsch am Pult, Agnieszka Hauzer, Tatia Jibladze, Kai Kluge und Friedemann Röhlig als Solisten sowie die Philharmoniker mit den vereinten Chören vom Theater Kiel. Quelle: Marco Ehrhardt
Kiel

Zum sechsten und letzten Mal in seiner langen Kieler Amtszeit dirigiert Fritzsch die berühmte Neunte als zügigen Neujahrskracher: Wieder ist so in der d-Moll-Symphonie op. 125 von 1824 nichts bloß biedermeierlich gemütlich, frühromantisch magisch oder staatstragend würdig.

Kantig historisierendes Klangideal

Von den ersten Tönen an brodelt die Motiv-Ursuppe maximal nervös. Dann bricht das Hauptthema mit kantiger Macht hervor. Der kleine Corps der Streicher lässt den Bläsern Raum zur Entfaltung. Und die spüren einem knackig knatterenden historischen Klangideal nach.

Besonders überzeugend: das Finale!

Besonders gelungen? Eindeutig das Finale! Schon seine vorgeschalteten instrumentalen Rezitative “sprechen”, die Rückblenden in die vorangegangen Sätze sind optimal eingepasst, das Schiller-Thema schleicht sich wunderbar flüsterleise heran.

92 sprachmächtige Chorstimmen

Hatte man vor der "Ode an die Freude" vielleicht noch darüber nachgedacht, ob man Schillers Text nicht doch im Programmheft abdrucken müsste, da überzeugen die gut 90 Chorstimmen (noch mehr als die guten Solisten) mit exemplarischer Sprachmächtigkeit und Ausdrucksenergie.

Unerhört jubilierende Höhenflüge

Fritzsch fordert und erhält von den glücklich vereinten und abgemischten Chören Jubel-Euphorie pur: von den durchdringenden Opernchorprofis, den erfahrenen Ehrenamtsstimmen vom Philharmonischen Chor (beide einstudiert von Lam Tran Dinh) sowie den jung glitzernden Leuchtraketen, die die Akademisten des Kinder- und Jugendchores (Einstudierung: Moritz Caffier) in Beethovens unerhörten Höhenflügen abfeuern.

Von Christian Strehk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neues vom Skandalautor, Geschichten aus dem Dritten Reich und Publikationen zu Jubiläen von Fontane bis Alexander von Humboldt: Ein Ausblick auf die Romane und Sachbücher des Bücherfrühlings.

02.01.2019

Der Prado ist Spaniens Kunsttempel par excellence. Seine Räume beherbergen heute mehr als 8600 Gemälde und Zeichnungen sowie rund 700 Skulpturen. 2019 feiert das Museum sein 200-jähriges Bestehen.

02.01.2019

Im Rahmen ihrer „End Of The Road“-Welttournee kommt die Rockband Kiss im Sommer für sechs Konzerte nach Deutschland – zum angeblich letzten Mal. Ob danach aber wirklich Schluss ist? Kiss-Frontmann Paul Stanley legt sich nicht eindeutig fest.

02.01.2019