Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Fiebernder Elan für das Schloss
Nachrichten Kultur Fiebernder Elan für das Schloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:13 14.05.2019
Georg Fritzsch versammelt Anna Zeller und Andreas Hartmann (Violinen), den Bratscher Florian Richter und Pianist Gerhard Oppitz um sich. Seine Assistentin Yura Yang blättert und freut sich auf ihre neue Aufgabe als GMD-Stellvertreterin in Aachen. Quelle: Björn Schaller
Anzeige
Kiel

Eine wirklich hübsche Idee, in einem Musikfreunde-Konzert eine sekundäre Wirkungsstätte wie das Audimax der Universität für (s)einen Coup zu nutzen: Fritzsch, der nach eigenen Angaben in den vergangenen zwei Jahrzehnten zwar „immer mal Cello gespielt, aber nie mehr geübt“ hat, präsentiert sich noch einmal von seinen Wurzeln her. Der einstige Solo-Cellist im Philharmonischen Orchester Gera hat natürlich nichts verlernt, auch wenn dazu letztlich auch die rechtzeitige Wahl der richtigen Lesebrille gehört ...

Muffensausen und ein Satz mit falscher Brille

Dennoch betont er mit spürbarer Spannung, lieber und leichter von jetzt auf gleich den Ring, eine Elektra oder Frau ohne Schatten dirigieren zu mögen, als auf Augenhöhe mit ganzjährig durchtrainierten Musikerkollegen große Kammermusik-Kaliber spielen zu müssen. Die Geister, die er rief, um den Förderverein Konzertsaal am Kieler Schloss e.V. zu unterstützen, sind illustre Weggefährten der besonderen Art, angefangen beim großen Pianisten Gerhard Oppitz.

Anzeige

Benefizkonzert zum Schwärmen

Und wenn es sich nicht verbieten würde, an dieser Stelle im besten Sinne „kritisch“, also „unterscheidend“ über die gute Sache eines Benefizkonzertes zu richten, dann würde man vielleicht kleine Defizite in Sachen Transparenz und Präzision bekritteln, käme aber garantiert rasch ins Schwärmen. Denn es gibt im Musikleben Intensitätsmomente, die kann man auch mit tausend Proben nicht heraufbeschwören. Und die gibt es hier trotz oder gerade aufgrund von zu wenig Proben zuhauf.

Feuer und Glanz der Jungen

Vor allem, weil die Mischung stimmt. Da Fritzschs Tochter Anna Zeller, Stimmführerin der Ersten Violine in der Dresdner Philharmonie, und Florian Richter, Solobratscher der Staatskapelle Dresden, derart jungdynamisch immer wieder für aufloderndes Feuer und entsprechenden Glanz sorgen, lassen sich die etwas matteren und abgeklärteren alten Hasen, neben Fritzsch und Oppitz der Konzertmeister des MDR Sinfonieorchesters, Andreas Hartmann, nicht zweimal bitten.

Klavierquintette von Dvorák und Franck

Gemeinsam entwickeln sie in Antonin Dvoráks maximal musikantisch schwärmerischem A-Dur-Klavierquintett op. 81 und César Francks fiebernd verdichtetem f-Moll-Pendant einen Sturm und Drang, der in Erinnerung bleiben wird. Das Publikum im achtbar besuchten Audimax ist davon zu Recht so enthusiastisch begeistert, dass es dafür bestimmt auch den doppelten Benefizpreis bezahlt hätte. Und vielleicht tut es das ja sogar noch ...

Förderverein Konzertsaal Kieler Schloss

Förderverein Konzertsaal Kieler Schloss. Spendenkonto Förde Sparkasse, IBAN DE19 2105 0170 1003 0625 59, BIC: NOLADE21KIE. www.konzertsaal-kieler-schloss.de

Von Christian Strehk