Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Swingende Big Band mit Klaus Lage
Nachrichten Kultur Swingende Big Band mit Klaus Lage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 28.06.2019
Von Gunnar Müller
Klaus Lage swingte zur Kieler Woche mit der Big Band der Bundeswehr auf der Rathausbühne. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige

Klaus Lage war nicht gekommen, um sich bloß den Abend zu vertreiben. Der Bremer wollte eine andere Seite seiner musikalischen Bandbreite von sich zeigen - ohne die alten Hits zu verleugnen.

Der erste Eindruck

Kraftvoll beginnen die strahlend-weiß uniformierten zwei Dutzend Musiker der Big Band unter der Leitung von Oberstleutnant Timor Chadik und bereiten so die Bühne für den Stargast. Vom ersten Ton an erinnert das Konzert an die großen Straßenfeger-Sendungen der 70er-Jahre im Fernsehen: James Last und Max Greger, die Starparade und Peter Frankenfeld. Klaus Lage klingt weicher als Roger Cicero, aber in vielen Partien ähnlich. Später Geborene könnten sich an Stefan Raabs ESC-Opening 2011 zurückversetzt fühlen.

Anzeige

Das Programm

Eine Mischung aus dem Repertoire von Klaus Lage, das mal hart daherkommt, wie der Tatort-Schimanski-Klassiker "Faust auf Faust", dann wieder romantisch ("1000 und 1 Nacht"), um dann wieder sozialkritische Töne ("Monopoli") anzuschlagen.

Helmut Schmidt gründete 1971 als Verteidigungsminister die Big Band, ein neuer Sound für die Truppe sollte her. Und diese beschreitet bis heute diesen Weg, arrangiert Klassiker modern und moderne Songs im klassischen Big-Band-Sound. Die Saxophonisten prägen immer wieder den Stil, legen mit gehauchten Subtons romantischen Charakter in die Songs. Aber auch die anderen Musiker zeigen in Soli ihr Können.

Begleitet wird die Band seit drei Jahren von den Sängern Susan Albers, Marco Matias und Jemma Endersby, die in vielen Medleys von "Moulin Rouge" und den "Jackson Five" bis "Ein Hoch auf uns" das Publikum begeistern.

Das Publikum

Der Platz vor der Rathausbühne zur Kieler Woche 2019 ist gut besucht - aber die kühleren Temperaturen mögen den einen oder anderen abgeschreckt haben. Freie Plätze nutzen die, die vor Ort sind, zum Swing mit schwingenden Hüften. Die einen wippen nur mit den Füßen, andere tanzen sich warm, Schüler und Senioren. Für jeden ist etwas im Programm dabei.

Was in Erinnerung bleibt

Der Groove zwischen dem reifen Klaus Lage und der Big Band der Bundeswehr stimmt. Die Lage-Songs wirken oft komplett neu, erscheinen in einem anderen Licht. Gemeinsam mit den Solostücken der Big Band (grandios arrangiert: "Gonna fly now" aus den Rambo-Filmen) und den drei Sängern gestaltet sich das abendliche Konzert als furioses Doppel-Konzert.

Der "neue Sound" von Schmidt wirkt, und das seit fast 50 Jahren.

Kultur Die Färöer in Flensburg - Kunst aus dem echten Norden
Sabine Tholund 28.06.2019
Kultur SHMF-Kinderkulturfest - Frühstart für den Nachwuchs
Konrad Bockemühl 27.06.2019