Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur LaLeLu im Lutterbeker
Nachrichten Kultur LaLeLu im Lutterbeker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 25.08.2018
Von Beate Jänicke
LaLeLu bei ihrer Vorpremiere von "Die Schöne und das Biest" im Lutterbeker. Quelle: Michael Kaniecki
Anzeige
Lutterbek

Der erste Eindruck

Mögen manche sich langsam und Stück für Stück steigern, Hamburger Band LaLeLu springt mitten rein. Als Gold behängte Hip Hop-Funk-Monster knipsen sie die Stimmung gleich zum ersten Höhepunkt des Abends an.

Das Programm

Musikalisch gibt es beinahe nichts, was es nicht gibt - natürlich in der A-cappella-Version und oft mit einem komischen Bruch darin – sei es Swing, Klassik, Folksong und vor allem Pop in allen Spielarten. Frank Valet, Tobias Hanf, Jan Melzer und Sanna Nyman haben die verschiedensten Genres drauf. Die Komik ist, besonders in Verbindung mit der Musik, oft auf den Punkt. Schön etwa: Elvis Presley bei der digitalen Partnersuche mit "Love Me Tinder" oder Sanna Nyman als düsterer Goth-Metal-Engel.

Anzeige

Das Publikum

Restlos ausverkauft summt es im Luttbeker Beginn vor freudiger Erwartung. Während des Programms gehen die Zuschauer die ganze Zeit mit. LaLeLu bedankt sich am Ende dafür, so "durch den Abend getragen worden zu sein".

Was in Erinnerung bleibt

Der letzte Song des Abends, "Dat Du Meen Leevsten Büst", zwar noch in komischer Verkleidung, aber ganz pur und innig gesungen, wird vom Publikum ganz zart intoniert.

Fazit

Bereits seit 18 Jahren kommen LaLeLu zu ihren Vorpremieren ins Lutterbeker. Eine Verbindung, die man spürt. Das neue Programm ist, mit ein paar kleineren Baustellen, die sich bestimmt zurecht ruckeln, wieder ein wunderbares Vergnügen geworden.