Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Selbstfindungsmarathon in der Fremde
Nachrichten Kultur Selbstfindungsmarathon in der Fremde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 09.03.2019
Von Thomas Richter
Auf der Jagd nach der perfekten Welle: Carlo Drechsel. Quelle: Manuel Weber
Kiel

"Insight Africa" heißt das Buch, das eigentlich ebenso gut „Insight Carlo“ heißen könnte.  Zwar begegnet Drechsel dem Kontinent mit sehr viel Respekt, Offenheit und Neugier. Er stellt schnell fest, dass dort „jenseits der von Europa geprägten Klischees eben nicht überall Bürgerkrieg, Korruption, Terror, Hunger und Hitze herrschen.“

Trip durch die Sahara

Und dennoch führt dieser im Oktober 2014 begonnene Roadtrip in einem schrottreifen Off-Roader in erster Linie ins eigene Ich. Und wie so oft ist dabei der Weg das Ziel. Deswegen musste man auch kein Surfer sein, um sich vom Vortrag des Darmstädters begeistern zu lassen. Zum Buch griff der bekennende Legastheniker in den über zwei Stunden allerdings selten, obwohl die Reflexionen seines Trips durch die Sahara - „man denkt und bewegt sich in Zeitlupe, die winzigsten Reize lösen eine Kette von Gedanken aus“ - berühren.

Hinein ins Vergnügen

Drechsel erzählt lieber frei. Von den Menschen, die seinen Weg kreuzten, von rappenen Revoluzzern der „#Black Spring“ Bewegung, der lokalen Surfszene und natürlich den großartigsten Surfspots. Traumhafte Strände etwa in Angola, wo er tagelang alleine die Wellen ritt und nach strapaziösen Reiseerlebnissen „endlich wieder zu sich selber fand“.

Dass am Ende dieses Selbstfindungsmarathons in der Fremde ein banales Touristenfoto am „Kap der Guten Hoffnung“ steht, ist herrlich bizarr. Der Abend im Luna und die Reise ans Ende der Welt enden mit einem Ansichtskarten-Ausflugsort, den sich der Surf-Dude  in den Kopf gesetzt hat. Wie gesagt, der Weg ist das Ziel.   

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ältere Frauen in Filmen und im Fernsehen: Wenn überhaupt, dann waren lange eher nette Omis oder schrullige Alte zu sehen. Gerade werden ältere Frauen wie Maren Kroymann aber auch in anderen Rollen und Funktionen in der Gesellschaft sichtbarer. Bricht die Zeit der älteren Frauen an?

09.03.2019

Giuseppe Verdis drittletzte Oper, die populäre "Aida", wird Sommeroper 2019. Auf dem Kieler Rathausplatz inszeniert Generalintendant Daniel Karasek das Open-Air-Spektakel. Die musikalische Leitung hat am 24. August dann bereits der neue Generalmusikdirektor Benjamin Reiners.

08.03.2019

Die neuen Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson in der Dokumentation „Leaving Neverland“ haben Folgen: Nun hat das britische Fußball-National-Museum eine Statue des King of Pop aus ihrer Ausstellung entfernt.

08.03.2019