Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur SHFO: Ganz innen und ganz außer sich
Nachrichten Kultur SHFO: Ganz innen und ganz außer sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 15.07.2018
Mireille Lebel (Mezzosopran) und Christoph Eschenbach mit dem Festivalorchester bei der Uraufführung von Samy Moussas Klagegesang. Quelle: Axel Nickolaus
Anzeige
Kiel

Und das ganz besonders, wenn dieser 78-jährige große Junge am Pult jugendliche Mittäter für seinen titanischen Zapfenstreich findet. Die Musiker des Schleswig-Holstein Festival Orchester, im Schnitt 22 Jahre jung und aus 25 Nationen angereist, lassen sich nämlich in der Ersten Symphonie Mahlers mit Bogenhaar und Trommelhaut, mit jedem Ventildreh und jeder Rohrblattschwingung derart rückhaltlos auf Eschenbachs expressive Vorstellung der Riesenpartitur ein.

Uraufführung des Hindemith-Preisträgers 2017

Obwohl im Orchester eher gedämpft und karg asketisch, allenfalls mal filmmusikalisch farbig aufwallend, zündet das Feuer auch bei der Uraufführung. Samy Moussas rezitativischer Monolog "Ahania’s Lament" gibt sich traditionsbewusst in der Reihe der großen Klagegesänge von Monteverdi bis Schönberg, Purcell bis Britten. Stark wirkt vor allem der englischsprachige William-Blake-Worttonstrom der Singstimme, den die kanadische Mezzosopranistin Mireille Lebel (als kurzfristige Einspringerin!) mit packender Präsenz gestaltet.

Anzeige

Robert Schumann lange verkanntes Violinkonzert

Vor die Pause ist auch der Beitrag zum Robert-Schumann-Schwerpunkt platziert. Eschenbach versenkt sich in das d-Moll-Violinkonzert von 1853 als sei es ein ganz nach innen gekehrtes lyrisches Mysterium. Aber es fehlt das Rückgrat und viel unbedingt notwendige Detailarbeit in den Proben.

Stargeigerin Midori mit Schumann und Bach-Zugabe

Die japanische Stargeigerin Midori agiert bei aller Legatodichte mit etwas mehr Leuchtkraft und Detailfreude. Aber auch sie zieht ihren Solopart immer wieder in ein gefährlich amorphes Halbdämmern.

Weitere Projekte des Festivalorchesters: www.shmf.de/oa

Von Christian Strehk