Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Freddy huldigt seine Lieblingssongs
Nachrichten Kultur Freddy huldigt seine Lieblingssongs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 22.05.2020
Von Kai-Peter Boysen
KN-Bühne mit Sänger und Gitarrist Frederik Schlender aus Neumünster. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Gleich zu Beginn der Krise hat er sich „Blackbird“ von den Beatles gewidmet; mit dieser schönen Ballade aus der Feder von Paul McCartney beginnt sein gefühlvoller Auftritt im ungewohnten Fokus der Aufmerksamkeit. „Hier müsste man öfter was machen!“, ist seine positive Reaktion auf die Akustik in der Kundenhalle nach dem ersten Lied.

US-Singer/Songwriter und Gitarrist John Mayer

Danach huldigt er mit drei Songs dem US-Singer/Songwriter und Gitarristen John Mayer, der in Europa nicht ganz den Kultstatus hat wie in den Staaten. Zu jedem Song stellt er einleitend einen persönlichen Bezug her, so lebe er nach sieben Jahren Fernbeziehung („Love On The Weekend“) seit einiger Zeit mit seiner Freundin unter einem Dach, was gerade in diesen Zeiten „Emotionen auf engstem Raum“ bedeute („Emoji Of A Wave“).

Anzeige

Corona und die Absagen wecken Emotionen

Diese emotionale Herangehensweise sei das Neue, meint Freddy Schlender, „die professionelle Arbeit als Musiker für Produktionen ist viel technischer, ist viel Abliefern.“ Eine dieser Produktionen war das Musical „Flashdance“, für das er als Gitarrist engagiert war. Im März kam in Bremen der Stopp der Aufführung „und dann kamen an einem Tag gleich mehrere Absagen“, erzählt der 30-jährige gebürtige Neumünsteraner. Dazu zählte auch die Opernproduktion „Der Kreidekreis“ am Theater Lübeck, das Gleiche galt für Auftritte mit dem Sänger Martin Kämpfer oder mit seiner Band Fvnkster$, um das neue „jazzy Hip-Hop-Instrumentalalbum“ „Makulatur“ zu promoten.

Popularmusik-Studium an der Musikhochschule Lübeck

Sein Studium an der Musikhochschule Lübeck („Viele wissen gar nicht, dass man in Lübeck Popularmusik studieren kann“) schloss er 2016 mit dem Bachelor Of Arts im Studiengang Musikvermittlung und dem Profilfach Instrumentalpädagogik (Hauptfach: E-Gitarre) ab. Während des Studiums und auch danach war er neben der Tätigkeit im Musicalbetrieb auch als Lehrer tätig. Erst seit Anfang 2020 widmet sich Freddy komplett dem Musikmachen. Das findet aktuell nur zuhause statt.

Corona: Freiraum wird zum Ausprobieren genutzt

Trotzdem kann Freddy der Zwangspause auch etwas Positives abgewinnen: „Ich verbringe viel Zeit in meinem kleinen Studio in Hamburg und probiere da viel aus, ich hab ja den Freiraum. Ich horche in mich hinein, welche Emotionen ich habe, worüber ich schreiben möchte und was mich gerade inspiriert. Das ist ein Geschenk.“

KN-Bühne: So können Sie spenden

Die KN-Bühne lädt täglich außer montags um jeweils 20 Uhr zur Vorstellung KN-online. Damit bietet sie den vom Veranstaltungsverbot der Corona-Krise besonders hart getroffenen freien Künstlern eine Plattform. Spenden gehen auf das Konto von „KN hilft e.V.“ bei der Fördesparkasse (DE 05 2105 0170 1400 2620 00). Die Summe wird wöchentlich unter den beteiligten Künstlern aufgeteilt).

Am Sonnabend, 23. Mai, tritt der plattdeutsche Autor Matthias Stührwoldt auf.

Warmes Timbre, lockerer Anschlag

Mit geschlossenen Augen, warmem Timbre und lockerem Anschlag schenkt er den Zuhörern die letzten beiden Songs eines weiteren Lieblingsgitarristen, nämlich John Frusciante von den Red Hot Chili Peppers. Mit „Going Inside“ stellt Freddy Schlender eine eigenwillige, fragile Songschönheit von einem Soloalbum Frusciantes vor, der Auftritt endet mit dem RHCP-Klassiker „Under The Bridge“.

Dankbarkeit für spürbare Solidarität

Mit etwas Soforthilfe und kleineren Aufträgen hält sich Freddy Schlender momentan über Wasser, „aber das Allercoolste ist, dass sich Leute solidarisch zeigen und mich unterstützen, das ist eine große Geste“, zeigt sich der sympathische Gitarrist dankbar.

Mehr zur Kultur in der Region lesen Sie hier.

Newsletter der Kieler Nachrichten

Kennen Sie schon die Post aus dem Newsroom? Den kostenfreien Newsletter der Kieler Nachrichten versenden wir Mo-Fr ab 17 Uhr. Hier können Sie sich für unser Mailing anmelden.

Sie interessieren sich für Holstein Kiel? Dann melden Sie sich hier für den Newsletter "Holstein Kiel - Die Woche" kostenfrei an. Versand: jeden Freitag, 11.30 Uhr.

Lesen Sie auch:

Weitere Informationen zum Coronavirus erhalten Sie auf unserer Themenseite.

Diese Künstler standen schon auf der KN-Bühne - zu den Videos:

Anzeige