Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kultur Duo Fondamento auf der KN-Bühne
Nachrichten Kultur Duo Fondamento auf der KN-Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 17.05.2020
Von Christian Strehk
Anne und Christian Gayed als Duo Fondamento auf der KN-Bühne in der Kundenhalle des Kieler Verlagsgebäudes. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kiel

„Es ist viel leichter mit der misslichen Corona-Situation umzugehen, wenn es ein paar Fixpunkte gibt, auf die man hinarbeiten kann“, stellt der Musiker, Komponist und Pädagoge Christian Gayed fest, „so ganz ins Blaue hinein – das fällt selbst den Kreativen schwer.“ Deshalb habe ihn und seine Frau, die Cellistin Anne Gayed, der Duo-Auftritt auf der KN-Bühne doppelt gefreut.

Corona: Positive Nebeneffekte beim Komponieren und Üben

Zwar habe der Corona-Stillstand auch positive Nebeneffekte gehabt – er sei mehr zum Komponieren gekommen und habe sich leichter als sonst auf dem Kontrabass fit halten können –, aber „zur interaktiven Untätigkeit verdammt entsteht da schon eine Durststrecke“. Zum Glück sei es jetzt seit einer Woche wenigstens unter Hygieneauflagen und mit Abstandsregeln für ihn wieder möglich, in einem Musikschulraum zu unterrichten. Doch ist dem  Ehepaar weiterhin verwehrt, ihre Orchestergruppen wie die allemal innovative „Orchesterwerkstatt“ Norddeutsche Sinfonietta zu betreuen oder in der Ethnoband „mittelholsteinische WELT kapelle“ zu proben.   

Anzeige

Spaß an der Interaktion von Literatur und Musik

Das Duo Fondamento haben die beiden schon 2001 aus Liebe zum literarischen Konzert gegründet. „Ich glaube fest daran, dass man Musik leichter versteht, wenn inhaltlich ein zusätzlicher Zugang geschaffen wird. Literatur hat mich schon immer begeistert, auch das Vorlesen.“ In Rendsburg hat Gayed deshalb sehr gerne ein „LeseCafé“ mit aus der Taufe gehoben. „Aber das ist zur Zeit leider auch geschlossen.“

So können Sie spenden

KN-Bühne täglich außer montags um 20 Uhr auf www.kn-online.de. Dort sind alle Auftritte in der KN-Kundenhalle abrufbar.

Das Spendenkonto von „KN hilft e.V.“ bei der Förde Sparkasse: DE05 2105 0170 1400 2620 00. Die Spenden werden wöchentlich unter den beteiligten Künstlern aufgeteilt.

Morgenstern und andere Tiere

Das Programm auf der KN-Bühne ist eine komprimierte Melange aus einem Christian-Morgenstern-Abend und dem Projekt Von tiefem Sinn, tiefen Tönen und anderen Tieren. „Den ganzen Abend mit tiefem Gebrumme von Cello und Bass empfinde ich als relative Zumutung für das Publikum“, lacht Gayed, „aber so kann man leicht absurde Musik mit absurder Literatur reizvoll mischen – das hat was!“

Robert Gernhardt und der Ragtime der gemäßigten Moderne

So springt den Zuschauer eine Robert-Gernhardt-Pointe an (Gayed: „als Ausführender muss man sich hier die Reaktion des Publikums herbeiimaginieren“), dichten und verdichten Joachim Ringelnatz, James Krüss oder Helga Glantschnig während die Musik amüsant in die gemäßigt moderne Ragtime-Klangwelt Friedrich Zehms oder in die französische Spätromantik von Camille Saint-Saëns entführt.

Mehr zur Kultur in der Region lesen Sie hier.

Diese Künstler standen schon auf der KN-Bühne - zu den Videos:

Anzeige